Allach-Untermenzing:Weiter Streit um die Erdbeerwiese

Lesezeit: 1 min

Allach-Untermenzing: Wenn Sportler in Untermenzing der Schulerweiterung Platz machen müssen, brauchen sie Ersatz.

Wenn Sportler in Untermenzing der Schulerweiterung Platz machen müssen, brauchen sie Ersatz.

(Foto: Florian Peljak)

Naturschutz versus Schulbaupläne: Die Debatte um eine Erweiterung des Bildungscampus in Untermenzing, die Erhaltung der Sport- und der Grünflächen sowie die gewünschte Ansiedlung der Feuerwehr dreht sich im Kreis.

Von Ellen Draxel

Noch sei "die Messe nicht gelesen", sagt Winfried Kaum (CSU). Der Wunsch der grün-roten Rathaus-Koalition, einen Teil der Menzinger Erdbeerwiese mit Sportfeldern auszustatten, ist noch nicht beschlossen. "Helft mit, diesen Wahnsinn zu verhindern", appelliert Kaum bei der Sitzung des Bezirksausschusses (BA) Pasing-Obermenzing am Dienstagabend an seine Kollegen von den Grünen. "Geht auf eure Stadträte zu und versucht, sie umzustimmen."

Das Stadtteilgremium hatte zuvor bereits einen Dringlichkeitsantrag auf den Weg gebracht mit dem Ziel, die Sportflächen des SV Untermenzing an der Von-Kahr-Straße und das Erdbeerfeld zwischen Weinschenkstraße, Bauseweinallee und der Straße Im Wismat von jeglicher Bebauung freizuhalten. Anstatt eine der Schulen des Untermenzinger Schulzentrums an die Von-Kahr-Straße zu verlegen und die Feuerwehr dort anzusiedeln, wie es die Rathauskoalition favorisiert, sollten Flächen entlang der Mühlangerstraße zwischen Pippinger Straße und Pasinger Heuweg genutzt werden, fordert die Mehrheit der Bürgervertreter. Dieser Bereich sei im Stadtentwicklungsplan 2040 bereits für eine Bebauung vorgesehen. Mit Ausnahme der SPD unterstützen alle Fraktionen im BA diese Bitte - auch die Grünen.

Stadtrat und Bezirksausschuss-Mitglied Christian Müller (SPD) hingegen bleibt bei seiner Linie. Er ist einer der Architekten der neuen "Lösung" für das Schulzentrum in Allach-Untermenzing, die er "nach Abwägung aller Interessen für den richtigen Weg" hält. Für ihn sei ausschlaggebend, das Raumproblem am Campus und die dringend notwendige Sanierung der Grundschule "schnell beheben zu können". Die Pasinger SPD stärkt ihm dabei den Rücken.

Wie stark die Frage nach einer Lösung für das Schulzentrum versus Schutz der Menzinger Erdbeerwiese nach jahrelangem Disput emotional aufgeladen ist, zeigt sich auch an der hitzig geführten Debatte an diesem Abend zwischen Interessensvertretern beider Seiten. Für die Schulen waren rund zehn, für die Erdbeerwiese 20 Befürworter gekommen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB