Schillernde Freizeit-Tipps:Die spannendsten Drag-Locations in München

Schillernde Freizeit-Tipps: Schillernde Persönlichkeiten: Marie Conna, Pinay Colada, Alice T, Eve Ill und Provo Cunt (von links nach rechts).

Schillernde Persönlichkeiten: Marie Conna, Pinay Colada, Alice T, Eve Ill und Provo Cunt (von links nach rechts).

(Foto: Raphael Renter)

Bingo, Brunch oder Karaoke - neben ihren Shows haben sich Münchens Dragqueens und -kings viele ausgefallene Formate einfallen lassen. Eine Übersicht.

Von Allegra Knobloch

Mit Münchens Dragkings und -queens Bingo spielen, brunchen oder feiern - das Angebot an Drag-Veranstaltungen ist so bunt wie das Make-up ihrer Protagonisten. Beliebte Songs, ausgefallene Looks und exzentrische Performances werden serviert, bei einigen Show-Formaten auch ein Menü. Eine große Portion Glitzer und Humor darf nicht fehlen, wenn die Geschlechtergrenzen auf der Bühne gesprengt werden.

Schillernde Freizeit-Tipps: undefined
(Foto: Nadine Vaders/Nadine Vaders)

Lipsync Battle

Schillernde Freizeit-Tipps: Jay Miniano als Pinay Colada: "Im Drag bin ich sichtbarer. Dadurch kann ich für andere, die nicht so sichtbar und laut sein können, eine Stimme sein."

Jay Miniano als Pinay Colada: "Im Drag bin ich sichtbarer. Dadurch kann ich für andere, die nicht so sichtbar und laut sein können, eine Stimme sein."

(Foto: Raphael Renter)

Besonders laut wird es beim "Lovers Lipsync Battle" im Lost Weekend, den Jay Miniano alias Pinay Colada gemeinsam mit Gästen veranstaltet. Bei dem Open-Stage-Wettbewerb können nicht nur Personen in Drag auftreten, sondern "alle, die Spaß haben und Bühnenluft schnuppern wollen", so die Dragqueen. In mehreren Runden treten die acht Teilnehmer mit ihren einstudierten Performances zu Songs gegeneinander an und stellen sich dem Publikum, das mit Karten als Jury agiert. Den ersten Song dürfen sich die Lipsync-Performer selbst aussuchen, dann wird zu zugeordneten Liedern gesungen, die zum Motto des Abends passen, etwa "Revenge Valentines" oder "Germanized". Die Person, die sich zu der Musik am besten bewegt, erhält ein Preisgeld.

Lovers Lipsync Battle, 16. März, Lost Weekend, Schellingstraße 3, München, Informationen auf Instagram unter @loversmunich

Bingo und Karaoke

Schillernde Freizeit-Tipps: Die Prosecco Bar in Münchens Glockenbachviertel veranstaltet viele Drag-Specials.

Die Prosecco Bar in Münchens Glockenbachviertel veranstaltet viele Drag-Specials.

(Foto: Yoni Cami/Prosecco Bar)

"Was hat München noch gefehlt? Ja, ein Drag-Karaoke!", kündigt Dragqueen Pasta Parisa auf dem Instagram-Account der Prosecco Bar das neue Format "Karaoke Küche" an. Seit Januar können sich Karaoke-Fans gemeinsam mit Drag-Artists jeden letzten Sonntag im Monat in der Bar unter der verspiegelten Decke die Seele aus dem Leib singen. Und die Location hat noch mehr zu bieten: Wie wäre es mit einem Bingo-Abend? Am ersten Donnerstag des Monats werfen sich Tiffy Tölle, Kris Blaq und Daphny Ryan in Schale und lassen die Kugeln rollen. Auch hier gibt es Preise zu gewinnen, etwa einen Friseur-Gutschein, Theaterkarten oder Tickets für die hauseigene "Mini Puppets Show". Bei der Show präsentieren die stets wechselnden Gäste ihre Kunst mit "einer gehörigen Portion Live-Gesang und Dragtainment", so die Ankündigung. Eine Open-Drag-Stage gibt es im Epizentrum der Münchner Szene mit "Dein Drag Talent" auch.

Drag Bingo, jeden ersten Donnerstag im Monat, 20 Uhr; Drag Karaoke Küche, jeden letzten Sonntag im Monat, 19 Uhr; "Mini Puppets Show", jeden ersten Sonntag im Monat; Dein Drag Talent, Prosecco Bar, Theklastraße. 1, Reservierungen unter Telefon 0176/68765190

Bunter Showeintopf

Schillernde Freizeit-Tipps: Ruby Tuesday verbindet bei ihren Bühnenperformances Drag und Burlesque.

Ruby Tuesday verbindet bei ihren Bühnenperformances Drag und Burlesque.

(Foto: Nadine Vaders)

Ein Anwalt, der zaubert, eine Dragqueen, die 2023 mit einer Drag-Lesung für Kinder für Schlagzeilen sorgte und eine Burlesque-Performerin, die gleichzeitig als Dragking durchstartet: Markus Laymann, Vicky Voyage und Ruby Tuesday sind ein ungewöhnliches Trio. Die drei präsentieren jeden dritten Donnerstag im Monat in der Bar des Theaters Drehleier ihren "Showeintopf der guten Laune". In drei Showblöcken werden die Gäste auf eine spannende Reise durch die Sphären von Burlesque, Drag, Magie und Comedy geführt. Unterstützt werden die Entertainer von wechselnden Kolleginnen und Kollegen, in den Pausen kann man essen und trinken.

Ruby Tuesday ist nicht nur bei "Cabaret con Carne" zu sehen, sondern versammelt mit Perry Stroika gemeinsam alle paar Monate Male-Impersonator aus der Umgebung zu ihrer "Kings of Munich"- Show im Theater Drehleier. Mit einem breiten Programm und internationalen Gästen widmet sie sich außerdem als Kuratorin vom 1. bis 5. Mai der Drag-Kunst von Frauen, Trans- und nicht binären Personen, die in der Szene noch immer unterrepräsentiert sind.

Cabaret con Carne, 21. März, 21 Uhr; "Kings of Munich"-Show, Theater Drehleier, Rosenheimer Str. 123, München, Tickets unter theater-drehleier.de; "Go Drag! Munich"-Festival, 1. bis 5. Mai, Gasteig, Rosenheimer Straße 5, München, Informationen unter gasteig.de

Schräger Brunch

Aufregender kann ein Brunch wohl nicht sein als mit der begleitenden Drag-Show von Dean Deville, Janisha Jones und Pasta Parisa. Das "All you can eat"-Frühstücksbuffet inklusive Begrüßungssekt wird schnell zur Nebensache, wenn die drei Münchner "Drag Mimosas" im Café Regenbogen performen. Das Lokal, das über sein Integrationsangebot Langzeitarbeitslose beschäftigt, wird einmal im Monat zum Gastgeber des wohl schrägsten Brunchs der Stadt. Die Nachfrage ist groß, Interessierte sollten sich mit der Reservierung nicht zu viel Zeit lassen. Für internationale Brunch-Fans hat Pinay Colada gemeinsam mit Barbie Q den Drag-Brunch "pour decisions" in der Terra-Bar ins Leben gerufen. Colada plant das Event in Zukunft mit wechselnden Gästen.

Drag Brunch "Queer Breakfast", 12. März, Café Regenbogen, Lindwurmstraße 71, München, Reservierung unter regenbogen@muenchner-aidshilfe.de; Drag Brunch "pour decisions", Terra Bar, Baaderstraße 1, München, Informationen auf Instagram unter @queerinmunich

Stimmung im Keller

Neben dem "Queer Breakfast" veranstalten die Münchnerinnen Janisha Jones und Pasta Parisa auch die Party Reihe "Wigz" im Milla Club. Ab Mitternacht heizen die Dragqueens die Stimmung in dem Kellerraum mit ihren extravaganten Outfits und Performances an, bevor bis in die frühen Morgenstunden zu DJ-Beats getanzt wird. Unterstützt werden sie auf der Bühne und der Tanzfläche von wechselnden, in der Szene bekannten Gästen. Mit der Partyreihe möchten die beiden queeren Personen und ihren Verbündeten einen "Safe Space" bieten, in dem sorgenlos gefeiert werden kann.

Wigz, Milla Club, Holzstraße 28, München, Infos unter milla-club.de

Mehr als ein Dinner

Schillernde Freizeit-Tipps: Janisha Jones (links) und Barbie Q organisieren als Drag-Kollektiv "The Porkchops" Events im Oberangertheater.

Janisha Jones (links) und Barbie Q organisieren als Drag-Kollektiv "The Porkchops" Events im Oberangertheater.

(Foto: Frederico Richiusa/BAOL Visuals)

Sie nennen sich "The Porkchops", auf Deutsch "die Schweinekoteletten" und laden seit Oktober 2023 regelmäßig zu dem gleichnamigen Drag-Show-Dinner ins Oberangertheater ein. Barbie Q, die bei der Reality-Show "Drag Race Germany" als erste Kandidatin ausschied, und Freundin Janisha Jones, verbinden Drag mit einem kuratierten Drei-Gänge-Menü. Auf dem Plan stehen nicht nur kulinarische Köstlichkeiten, sondern auch Performances von bekannten internationalen Drag-Artists. So reisen für das nächste Dinner am 21. März etwa "Drag Race Germany"-Gewinnerin Pandora Nox aus Wien und "RuPaul's Drag Race UK"-Teilnehmerin Black Peppa aus Birmingham an. Der reguläre Ticketpreis beträgt 75 Euro, für vegetarische Alternativen ist auf Anfrage gesorgt. Noch diesen Monat startet das Drag-Kollektiv außerdem eine eigene Partyreihe im Oberangertheater: die "Belly". Der Nachfolger im Geiste der berühmten "Jenny tanzt"-Partys soll eine Party von der Community für die Community sein.

"The Porkchops" Drag-Show-Dinner, 21. März, 18.30 Uhr, Partyreihe "Belly", 23. Februar, Oberangertheater, Oberanger 38

Beats für Königinnen

Schillernde Freizeit-Tipps: Bei der "Garry Klein"-Partyreihe in der Roten Sonne sind ausgefallene Outfits willkommen.

Bei der "Garry Klein"-Partyreihe in der Roten Sonne sind ausgefallene Outfits willkommen.

(Foto: Peter Fleming)

2010 startete die "Garry Klein"-Partyreihe im berüchtigten Techno-Schuppen "Harry Klein", seit dessen Schließung hat sie in der "Roten Sonne" am Maximiliansplatz ein neues Zuhause gefunden. Auch hier wird dem queeren Publikum jeden Mittwoch ein geschützter Raum geboten, um sich zu elektronischer Musik, den Live-Visuals sowie Popsounds auf dem "Outdoor-Separeé-Floor" auszutoben. Zur Mitternachtsstunde liefern wechselnde Queens und Kings eine Show. Neben dem umfassenden Awareness-Konzept hat der Club ein soziales Preismodell. Dabei können die Besuchenden selbst entscheiden, ob sie den sozialen oder den fairen Preis von vier oder zehn Euro oder die üblichen sieben Euro dazwischen zahlen. So wird Drag für alle zugänglich.

Garry Klein, jeden Mittwoch, 22 Uhr, Rote Sonne, Maximiliansplatz 5, München, Tickets unter rote-sonne.com

Zur SZ-Startseite

SZ PlusComeback 20 Jahre nach dem Band-Ende
:"Queen of Japan" ist zurück

Das vermeintlich japanische Trio foppte die Medien, wurde von DJ Hell rauf- und runtergespielt und eroberte mit trashigen Coverversionen die Tanzflächen - jetzt gibt es neue Songs.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: