bedeckt München

Psychologie:"Ein Ziel vor Augen zu haben, hilft uns"

Sozialpsychologin Marlene Altenmüller über die aktuelle Corona-Lage in der Leopoldstraße 13, Lehrstuhl Sozialpsychologie

Marlene Altenmüller beschäftigt sich an der LMU München mit der Frage, wie sich Menschen in Krisensituationen verhalten.

(Foto: Florian Peljak)

Marlene Altenmüller ist Sozialpsychologin. Wie man sich im zweiten Lockdown Energie und Durchhaltefähigkeit bewahrt und warum die Erfahrungen aus dem Frühjahr dabei helfen können.

Interview von Philipp Crone

Gibt es eine Lockdown-Routine? Können die Menschen mit den aktuellen Einschränkungen vielleicht besser umgehen als noch im Frühjahr? Welche Maßnahmen werden eher akzeptiert, welche eher abgelehnt - und woran liegt das? Die 26-jährige Sozialpsychologin Marlene Altenmüller beschäftigt sich wissenschaftlich mit diesen Fragen. Beim Anruf der SZ sitzt sie in ihrem Büro im dritten Stock der Fakultät an der Leopoldstraße, nimmt ihre Maske ab - und holt tief Luft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Heilpraktiker
Riskante Parallelwelt
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Black caviar with champagne in vintage coupe glasses, with toasts, a flat lay, top shot
High-End-Lebensmittel
Kaviar gegen die Krise
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Zur SZ-Startseite