Lokalrunde:Täglich Brot und Pizza mit Ambition

Lesezeit: 2 min

Lokalrunde: Feine Vielfalt: der Münchner Brotmarkt auf dem Viktualienmarkt.

Feine Vielfalt: der Münchner Brotmarkt auf dem Viktualienmarkt.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Bäcker zeigen, was sie können, und die Kette L'Osteria spendet für Bedürftige

Von Franz Kotteder

Grundnahrungsmittel braucht jeder. Gerade deshalb ist es nicht egal, woher man sie bezieht. Viele Münchnerinnen und Münchner kaufen ihr Brot zum Beispiel bei einer großen, nur ökologisch erzeugte Zutaten verwendenden Bäckerei. Andere, zum Beispiel ich, tun das mit voller Absicht nicht, weil diese Bäckerei selbst kleinste Konkurrenten sofort mit hohen Konventionalstrafen belegt, sobald sie mit dem Begriff "Sonne" werben. Denn den hat sie sich schützen lassen.

Aber gibt's denn überhaupt so viele Alternativen? Die Zahl der Münchner Handwerksbäcker nimmt kontinuierlich ab, Großbäckereien mit vielen Filialen bestimmen das Bild. Eine gewisse Auswahl ist aber dann doch noch vorhanden, ein Teil davon präsentiert sich vom kommenden Mittwoch an vier Tage lang an zwölf Ständen auf dem Viktualienmarkt. Man findet sie im nördlichen Teil bei der Heilig-Geist-Kirche und im Süden vor dem Wirtshaus Pschorr an der Prälat-Zistl-Straße. Nach zwei Jahren Corona-Pause kann man dort beim 4. Brotmarkt der Münchner Bäckerinnung wieder verschiedene Sorten probieren und findet bestimmt schnell heraus, welche am besten schmeckt.

Vom glutenfreien Bio-Krustenbrot über einen "Schwabinger Naturlaib" bis hin zum "Pane Nero" oder dem "Dinkel 48" ist vieles vertreten. Mit dabei sind von den Großen die Hofpfisterei, Traublinger, Wimmer, das Backhaus Rischart, außerdem die Bäckereien Neulinger, Ziegler, Reis, Brücklmaier, der Neuling Echt jetzt, der erst vor drei Jahren in der Barerstraße eröffnet hat, Riedmair aus Garching, Sickinger aus dem Würmtal und die Lokalbäckerei Brotzeit aus Grünwald. An den einzelnen Ständen erzählen die Bäcker sicher gerne mehr über ihre Erzeugnisse und wie sie entstehen. Und auch der Nachwuchs kann beim Brotmarkt neue Erfahrungen machen. Für Kindergruppen gibt es einstündige Backkurse vom - Vorsicht, Kalauer! - "Bäckman" im Backbus an der Prälat-Zistl-Straße von Montag, 16.Mai, bis Freitag, 20. Mai, jeweils 9-15 Uhr. Anmeldung unter info@baeckerinnung-muenchen.de ist erforderlich (Viktualienmarkt, Mittwoch, 18. Mai, bis Samstag, 21. Mai, 10-18 Uhr, www.brotmarkt.com).

"Unsere Herzen sind so groß wie unsere Pizzen" behauptet die Kette L'Osteria und hat sich zusammen mit der österreichischen Organisation Worldchanger zum Ziel gesetzt, 20 000 Essen für bedürftige Menschen zu spenden. Die Aktion läuft seit dem Donnerstag in allen Filialen von L'Osteria, mit dabei sind die Caritas, die Organisation Kinderherzen und verschiedene Hilfsorganisationen für Menschen aus der Ukraine (www.losteria.net/de).

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB