bedeckt München
vgwortpixel

München:Schauspielerin Billie Zöckler ist tot

Billy Zöckler, 2018

Billie Zöckler (1949-2019)

(Foto: Catherina Hess)

Ihre Rolle als Baby-Schimmerlos-Sekretärin Edda in "Kir Royal" ist unvergessen. Nun ist Billie Zöckler im Alter von 70 Jahren gestorben.

Billie Zöckler ist tot. Die Schauspielerin, die in Serien wie "Kir Royal" oder "Rosenheimcops" gespielt hat, wurde 70 Jahre alt. Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat eine Verwandte bestätigt, dass Zöckler in ihrer Schwabinger Wohnung nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Kultur in München Scheu als Chance
Theater

Scheu als Chance

Billie Zöckler war Klosterschülerin und Cutterin, ehe sie als treuherzige Sekretärin in der Dietl-Serie berühmt wurde. Nun steht sie in der Komödie im Bayerischen Hof auf der Bühne. Eine Begegnung.   Von Barbara Hordych

Eine der letzten Produktionen, in denen die Schauspielerin vor der Kamera stand, war die ARD-Tragigkomödie "Club der Einsamen Herzen", in der auch Uschi Glas sowie die ebenfalls in diesem Jahr verstorbene Hannelore Elsner zu sehen waren.

Gerade beim Münchner Publikum war Billie Zöckler für ihre Rolle als Edda Pfaff in der Helmut-Dietl-Serie "Kir Royal" bekannt. An der Seite von Franz Xaver Kroetz (Baby Schimmerlos) spielte sie die Sekretärin des Klatschreporters.

Münchner Momente Warum immer noch jeder Helmut Dietl schaut

Münchner Serien

Warum immer noch jeder Helmut Dietl schaut

Selbst bei jungen Menschen und Neumünchnern sind Monaco Franze und Kir Royal Pflichtprogramm. Aus gutem Grund.   Kolumne von Pia Ratzesberger