Kunst und Workshops:Das Archiv Geiger zeigt sich neu

Kunst und Workshops: Blick in die Neupräsentation "Geist und Materie" im Archiv Geiger.

Blick in die Neupräsentation "Geist und Materie" im Archiv Geiger.

(Foto: Oliver Heissner / Archiv Geiger, München)

Anlässlich einer Neupräsentation lädt das Archiv Geiger ein Wochenende lang zu einem Vortrag, Führungen und Kinderworkshops ein.

Um in die Farben- und Formenwelt des Malers Rupprecht Geiger einzutauchen, gibt es kaum einen besseren Ort als das Archiv Geiger. Das hat nun die Räume komplett umgestaltete und lädt am kommenden Wochenende nicht nur zu einer Neupräsentation, sondern auch zu zwei "Tagen der offenen Tür" mit Familienprogramm ein.

Am Samstag, 27. Januar, finden um 11 Uhr und um 14 Uhr Führungen für Erwachsene durch die neugestalteten Archivräume statt. Um 14 Uhr startet zudem ein Kinderworkshop mit dem Titel "Himmelzartes Sonnenrot". Am Sonntag, 28. Januar, hält Franziska Straubinger um 11 Uhr einen Vortrag über Rupprecht Geigers Konzept von "Geist und Materie". Geiger hatte im Alter von 95 Jahren sechs Gemälde und mehrere druckgrafische Editionen geschaffen, in denen er kraftvolle, vitale Farben (Geist) auf unbehandelte Leinwand ("morbide" Materie) setzte. Um 14 Uhr gibt es eine weitere Führung für Erwachsene sowie einen weiteren Kinderworkshop mit dem Titel "Einmal Kunst tanken!".

Tage der offenen Tür, Archiv Geiger, Muttenthalerstraße 26, 81477 München, Samstag und Sonntag, 27. und 28. Januar, jeweils 10 bis 17 Uhr, Informationen und Anmeldung über die Online-Buchung unter www.archiv-geiger.de

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKunst-Vorschau
:Mal blumig, mal beinhart

Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen kündigen für dieses Jahr ein Programm an, das Jeff Koons, Flatz und andere Meister präsentiert. Mit den Besucherzahlen ist Generaldirektor Bernhard Maaz weitgehend zufrieden, und die Sanierung der Neuen Pinakothek soll bis Ende 2029 nun zügig vorankommen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: