bedeckt München 23°

Sedat Peker:Der Verbrecher, der keine Lügner mag

Sedat Peker bringt den türkischen Innenminister mit seinen "Enthüllungen" in arge Bedrängnis.

(Foto: Sedat Peker/Youtube)

Der türkische Mafiaboss Sedat Peker ist mehrfach verurteilt. Als Youtuber ist er eine echte Gefahr für die Regierung von Präsident Erdoğan.

Von Tomas Avenarius, Istanbul

Geht es um die Klicks bei Youtube, hat die Türkei derzeit einen Star, der nicht am Laptop vor der Kamera sitzen müsste, sondern im Knast: Sedat Peker. Der 49 Jahre alte Unterweltler mischt gerade die türkische Innenpolitik auf, er sägt digital am Stuhl des Innenministers, belastet das Establishment. Pekers Anschuldigungen lassen sich verkürzt so wiedergeben: Politik und Mafia gehen Hand in Hand, zwischen Mobstern und so manchem Minister besteht kein Unterschied, der Sumpf ist so tief wie brackig.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Warum "zwischen den Fronten" die beste Position ist
SZ-Magazin
Warum »zwischen den Fronten« die beste Position ist
Bestsellerautor Haig
"Oft haben die Depressionen, die das Leben lieben"
Salzburger Festspiele - JEDERMANN 2021 Salzburg, 13. 07. 2021 Lars EIDINGER - Jedermann / Verena ALTENBERGER - Buhlscha
Körperbilder
Wem unser Körper gehört
Detlev Buck
SZ-Magazin
»Lachen ist Drama plus Zeit«
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB