China:Peking will die Herzen der Menschen vergiften

Lesezeit: 3 min

China: Demonstration von Macht und Gewaltbereitschaft: Ein "J-15"-Jagdflugzeug landet auf dem chinesischen Flugzeugträger "Liaoning". Das Foto wurde Ende Dezember 2021 von der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua freigegeben.

Demonstration von Macht und Gewaltbereitschaft: Ein "J-15"-Jagdflugzeug landet auf dem chinesischen Flugzeugträger "Liaoning". Das Foto wurde Ende Dezember 2021 von der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua freigegeben.

(Foto: Anonymous/AP)

Das kommunistische Regime reagiert mit Drohungen auf Nancy Pelosis Besuch in Taiwan. Dabei war es China selbst, das alles getan hat, um die Region zu destabilisieren.

Kommentar von Lea Sahay

"Ungeheuerliche politische Konsequenzen" des Besuchs der US-Demokratin Nancy Pelosi in Taiwan hat Peking angekündigt. Die Kommunistische Partei fühlt sich provoziert, erhebt sie doch Ansprüche auf den freien Inselstaat, der nie zur Volksrepublik gehörte. Die Situation ist tatsächlich gefährlich wie nie.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wohnungssuche in München
"Dann begann er von seinem Sexualleben zu erzählen"
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Private Pools
Der Untergang der Gartenkaribik
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Liebe und Partnerschaft
»Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB