Ampel-Koalition:Sie zuerst, bitte

Lesezeit: 3 min

Ampel-Koalition: Ein Mann der juristischen Kalendersprüche: Marco Buschmann (FDP), der neue Justizminister.

Ein Mann der juristischen Kalendersprüche: Marco Buschmann (FDP), der neue Justizminister.

(Foto: Bernd von Jutrczenka/picture alliance/dpa)

Zur Impfpflicht legt das Regierungsbündnis keinen eigenen Vorschlag vor, sondern überlässt dies den Abgeordneten. Aus Achtung vor deren Gewissen? Von wegen.

Kommentar von Nico Fried

Dr. Marco Buschmann ist ein Mann, dem die korrekte Form sehr wichtig ist. In seiner früheren Verwendung als Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP fiel er unter anderem dadurch auf, dass er immer, wenn er sich von seinem Platz erhob, mit gespreizten Ellenbogen seinen Knopf am Sakko schloss, ehe er sich Richtung Bundestagspräsidium in Bewegung setzte. Mittlerweile ist Buschmann Justizminister. Jetzt spreizt sich gelegentlich der ganze Mann.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kundendienst
Willkommen in der Servicewüste Deutschland
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Corona-Proteste
Dein Feind und Prügelknabe
Interview mit Kanzler Scholz
"Wir werden diese Pandemie überwinden"
Impfschaden
Corona-Impfung
Gegen jede Wahrscheinlichkeit
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB