Nachrichten:Frag doch mal den Thinktank

Nachrichten: Das ZDF führt eine öffentliche Liste mit Hunderten Experten. Darauf stehen auch: Laura von Daniels (Stiftung Wissenschaft und Politik), Quentin Peel (Chatham House), Ulrike Franke (European Council on Foreign Relations), Niklas Höhne (New Climate Institute) und Wiebke Zimmer (Agora Verkehrswende).

Das ZDF führt eine öffentliche Liste mit Hunderten Experten. Darauf stehen auch: Laura von Daniels (Stiftung Wissenschaft und Politik), Quentin Peel (Chatham House), Ulrike Franke (European Council on Foreign Relations), Niklas Höhne (New Climate Institute) und Wiebke Zimmer (Agora Verkehrswende).

(Foto: Simon/Imago/ECFR/dpa/Agora)

Experten aus "Denkfabriken" sitzen bei ARD und ZDF gerade ständig in Talkshows und Nachrichtensendungen. Warum das problematisch ist.

Von Andreas Bernard

Wer in deutschen Nachrichtensendungen zu drängenden Problemen der Gegenwart befragt werden will, sollte umsatteln und künftig für einen sogenannten Thinktank arbeiten. Dieser Eindruck drängt sich zumindest in den Tagesthemen oder dem Heute-Journal gerade auf. Eine kleine, unvollständige Auswahl der letzten Woche: Expertinnen und Experten der Thinktanks "Agora Verkehrswende", "New Climate Institute", "Stiftung Wissenschaft und Politik", "German Institute for Defence and Strategic Studies", "European Council on Foreign Relations", "Chatham House" und "German Marshall Fund" wurden in ARD und ZDF zu aktuellen politischen Problemen interviewt und auf die Lösungsvorschläge ihrer Einrichtungen angesprochen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusTV-Kritik zu Markus Lanz
:Dann lassen wir es halt baden gehen

Kurz vor der Sommerpause sitzt bei Markus Lanz mal wieder ein Aktivist der "Letzten Generation". Alles wie immer, nur der Moderator verliert offenbar langsam die Geduld.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: