bedeckt München
vgwortpixel

Neue Ermittler beim "Tatort" Bremen:"Ich bin nämlich ein super Kommissar"

Jahrespressekonferenz in Hamburg

Neue Tatort-Ermittler: Jasna Fritzi Bauer (l.), Dar Salim (M.) und Luise Wolfram (r.) ermitteln ab 2021 in Bremen.

(Foto: ARD/Hendrik Lüders)

Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim ermitteln im Bremer "Tatort". Sie ersetzen ab 2021 Sabine Postel und Oliver Mommsen.

Ein halbes Jahrhundert wird der Tatort jetzt alt, die erste Folge lief am 29. November 1970 und hieß "Taxi nach Leipzig". Da drängt es sich auf, dass dieses ja sehr deutsche Kulturgut zum Jubiläum 2020 im Bonner Haus der Deutschen Geschichte gewürdigt wird und die ARD mal wieder neue Ermittler beauftragt: Künftig sollen Jasna Fritzi Bauer, Luise Wolfram und Dar Salim (Game of Thrones) die Bremer Kriminalfälle lösen, das Trio ersetzt die Figuren Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen)

. Es kämen nicht so viele Leute auf die Idee, sie als Kommissarin einzusetzen, sagte die Schweizer Schauspielerin Bauer bei der ARD-Pressekonferenz im nebligen Hamburg. Doch Radio Bremen wagt das ihrer Meinung nach völlig zu Recht: "Ich bin nämlich ein super Kommissar."

TV-Serien Shiri will nicht, Shiri muss
Vox-Serie

Shiri will nicht, Shiri muss

Ständig brodelt irgendwas: "Rampensau" etabliert den Sender Vox wieder als ernstzunehmenden Mitspieler im Serien-Geschäft - dank Jasna Fritzi Bauer als Heldin Shiri.   Von Hans Hoff

Sie soll eine motivierte Polizistin spielen, die auf ihre Chance wartet, sich beweisen zu dürfen. Laut Radio Bremen wurde ihr die Rolle von Autor Christian Jeltsch auf den Leib geschrieben. Genau wie dem Dänen Dar Salim und Luise Wolfram, die bereits als BKA-Ermittlerin Linda Selb im Bremer Tatort zu sehen war. 2020 soll eine Miniserie über das Zustandekommen des Teams laufen - exklusiv in der ARD-Mediathek.

Fernsehen Lasst uns weiterreden

Kritik an Talkshows

Lasst uns weiterreden

Immer dieselben Gäste, immer dieselben Themen - die vier wichtigsten politischen Talkshows haben die "Goldene Kartoffel" verliehen bekommen. Überlegungen zu einem pauschalen Negativurteil.   Von Carolin Gasteiger