Ingo Zamperoni:"So erleben wir das"

Lesezeit: 4 min

Ingo Zamperoni: Die Familie seiner Frau in den USA stehe für Millionen amerikanischer Familien, in denen man sich in politischen Fragen nicht einig ist, sagt Ingo Zamperoni, hier an Trumps Zaun an der Grenze der USA zu Mexiko.

Die Familie seiner Frau in den USA stehe für Millionen amerikanischer Familien, in denen man sich in politischen Fragen nicht einig ist, sagt Ingo Zamperoni, hier an Trumps Zaun an der Grenze der USA zu Mexiko.

(Foto: Martin Kobold/NDR)

"Tagesthemen"-Moderator Ingo Zamperoni hat für eine neue Doku seine Familienmitglieder in Montana zur US-Politik befragt - auch seinen schon fast berühmten Schwiegervater.

Interview von Aurelie von Blazekovic

Ingo Zamperoni, 1974 geboren, ist in Wiesbaden um die Ecke einer amerikanischen Militärbasis aufgewachsen. Vor der letzten US-Wahl 2020 zeigte sich der Tagesthemen-Moderator und frühere Washington-Korrespondent in der ARD-Doku Trump, meine amerikanische Familie und ich zum ersten Mal mit seiner angeheirateten Familie in Montana. Mit seiner Frau, der Amerikanerin Jiffer Bourguignon, macht Zamperoni auch den Podcast Amerika, wir müssen reden (NDR) und ist außerdem Autor von zwei Büchern über die USA. Nun erscheint die Fortsetzung der Doku mit seinem Trump-wählenden Schwiegervater, Trump, Biden, meine US-Familie und ich, die zusammen mit Birgit Wärnke entstand.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Elternschaft
Mutterseelengechillt
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Porsche-Architektur
Willkommen im schwäbischen Valley
Zur SZ-Startseite