Filmmontage auf Arte:Auf der Suche nach dem Glück

Lesezeit: 5 min

Filmmontage auf Arte: Elegante Ehefrau und junge Mutter: die französische Schriftstellerin Annie Ernaux in den Super 8-Aufnahmen ihres Ehemanns.

Elegante Ehefrau und junge Mutter: die französische Schriftstellerin Annie Ernaux in den Super 8-Aufnahmen ihres Ehemanns.

(Foto: Les Films Pelleas)

Kommentierte Familienfilme als Kommentar zur Zeitgeschichte: "Super 8 - Tagebücher" von Annie Ernaux ist eine kollektive Kritik des Privatlebens der Siebzigerjahre.

Von Nils Minkmar

Eine Frau kommt mit ihren beiden Söhnen nach Hause. Draußen ist es dunkel, kalt, schon kurz vor Weihnachten. Die Familie wohnt im schönen Annecy am Genfer See. Alle drei stehen etwas ratlos in der Diele herum, die Kinder machen Faxen und rollen mit den Augen, ihre Mutter betrachtet die Kamera, die sie aufnimmt, und den Mann dahinter - beide gleichermaßen skeptisch. Wir sehen einen Film aus den frühen Siebzigerjahren, jener Zeit, in der handliche Super-8-Kameras in den Familien Einzug hielten. Und es ist, das wird hier gleich zu Beginn klar- und festgestellt, eine männliche Tätigkeit, dieses Filmen mit der "Bell and Howe"-Kamera: Der Mann nimmt seine Frau, seine Kinder ins Visier und versucht, ihr Glück festzuhalten - aber wo ist es?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Mode
Mit Stil ins 18-Grad-Büro
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Zu Beginn verschmelzen Menschen oft regelrecht«
Family Playing A Board Game Together; Spielen
Leben und Gesellschaft
12 Spiele, mit denen man sofort loslegen kann
Zur SZ-Startseite