Tobias Schlegl:"Dieser Einsatz hat das Gefühl der Ohnmacht bekämpft"

Autor Tobias Schlegl

Über seine Erfahrungen auf der "Sea Eye" hat Tobias Schlegl ein Buch geschrieben.

(Foto: dpa)

Tobias Schlegl war einmal "Viva"-Moderator, dann stieg er aus, wurde Rettungssanitäter und half an Bord der "Sea Eye" Geflüchteten aus dem Mittelmeer. Über TV-Ruhm im Alter von 17 Jahren, die Suche nach dem Sinn und ein dunkles Geheimnis.

Protokolle von Jan Stremmel

Er ist aus seinem Arbeitszimmer zugeschaltet, das geplante Treffen in Hamburg hat Tobias Schlegl, 44, lieber abgesagt - man muss es Omikron nicht unnötig leicht machen. Nach 20 Jahren als TV-Moderator arbeitet Schlegl inzwischen als Notfallsanitäter. Vor einem Jahr hat er auf der "Sea-Eye 4" angeheuert, einem Seenotrettungsschiff im Mittelmeer. Das dort entstandene Buch ist gerade erschienen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Herfried Münkler im Interview
"Die fetten Jahre sind vorbei"
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Zur SZ-Startseite