Prinz William und Kate Middleton:Es muss wohl Liebe sein

Die offiziellen Verlobungsfotos von William und Kate stammen von keinem Geringeren als Mario Testino. So glücklich wie auf den Bildern waren die beiden aber nicht immer. Ihre Beziehung

Anna-Lena Roth

17 Bilder

Royal Engagement Portrait

Quelle: Getty Images

1 / 17

Die offiziellen Verlobungsfotos von William und Kate stammen von keinem Geringeren als Mario Testino. So glücklich wie auf den Bildern waren die beiden aber nicht immer. Ihre Beziehung in Bildern.

Zur Verlobung des britischen Prinzen William mit Kate Middleton gibt es jetzt zwei offizielle Fotos des Pärchens. Die beiden Bilder des peruanischen Fotografen Mario Testino zeigen das Paar einmal recht förmlich und einmal engumschlungen, in legerer Kleidung und in einem sehr privaten Moment (im Bild). "Ich habe sie noch nie in so einer Freude gesehen", sagte Testino über den Moment der Fotoaufnahme. Auf den Bildern ist auch Kates Verlobungsring zu sehen, den schon Lady Diana getragen hatte.

Royal Engagement Portrait

Quelle: Getty Images

2 / 17

Das andere Bild zeigt William im dunklen Anzug und Kate in einem weißen Kleid, wie sie nebeneinander in einem prunkvollen Saal im St.-James's-Palast stehen. "Ich bin unheimlich glücklich, dass ich gebeten worden bin, diesen historischen Moment festzuhalten, auf den die ganze Welt wartet", sagte Testino, der bereits Williams Mutter, die verstorbene Prinzessin Diana, mit der Kamera festhielt.

PRINCE WILLIAM

Quelle: SZ

3 / 17

Hier nahm alles seinen Anfang: 2001 begann Prinz William sein Studium der Kunstgeschichte an der schottischen Elite-Universität St. Andrews. Dort lernte er auch eine ganz besondere Kommilitonin kennen: Kate Middleton. Im zweiten Studienjahr lebten die beiden gemeinsam in einer Wohngemeinschaft. Im Dezember 2003 - Kate hatte sich gerade frisch von ihrem Freund getrennt - soll es dann gefunkt haben.

Im Bild: Kurz vor dem Beginn seines Studiums durchschreitet William gemeinsam mit seinem Vater Prinz Charles einen Torbogen in St. Andrews.

Prinz Williams Freundin Kate Middleton

Quelle: dpa

4 / 17

Kate Middleton wurde 1982 geboren und wuchs in Südengland auf. Ihre Eltern betreiben einen Versandhandel für Partyzubehör, "Party Pieces". Nach ihrem Studienabschluss 2005 arbeitete sie zunächst als Einkäuferin für Jigsaw, eine der führenden britischen Textil-Einzelhandelsketten. Die Kunsthistorikerin kümmerte sich um den Einkauf von Accessoires für die Haupt- und die Kindermarke. Immer häufiger trat sie gemeinsam mit William bei offiziellen Anlässen auf. Im Mai 2006 war Middleton zur Hochzeit von Laura Parker Bowles, der Tochter von Camilla, eingeladen. Für die meisten Briten stand da schon fest, dass Kate bald selbst vor den Traualtar treten würde.

Prinz William heiratet Kate Middleton

Quelle: dpa

5 / 17

Die passenden Souvenirs gestaltete beispielsweise die Warenhauskette Woolworth. Ende 2006 druckte sie das Porträt des Paares auf Tassen und ...

Prinz William heiratet Kate Middleton

Quelle: dpa

6 / 17

... auch auf Tellern fand sich das Konterfei des Paares. An Stelle des exakten Hochzeitsdatums prangte dann aber doch noch ein Fragezeichen. Dabei hatte William schon im März 2004 verkündet, dass er nicht heiraten wolle, bevor er "mindestens 28 oder vielleicht 30 Jahre alt ist".

Kate Middleton

Quelle: AP

7 / 17

2006 kommt es zu Kates bisher wichtigstem Auftritt: Sie nimmt bei der Vereidigung Williams als Unterleutnant in Sandhurst das erste Mal als offiziell geladener Gast an einem Staatsakt mit der Queen teil. Das heizte die Spekulationen um eine baldige Eheschließung kräftig an.

Prince Harry, Prince William, Kate Middleton

Quelle: ASSOCIATED PRESS

8 / 17

Gemeinsam mit Prinz Harry, Nummer drei der britischen Thronfolge, besuchte das Paar im Februar 2007 ein Rugbyspiel im Twickenham-Stadion in London. Die Beziehung schien stabil. Sogar Williams Großmutter, Königin Elisabeth II., schien einen Narren an Kate gefressen zu haben: Das Mädchen aus dem Volk wurde zum Lunch in den Buckingham Palace gebeten und durfte Presseberichten zufolge auf dem königlichen Landsitz Sandringham in Norfolk im Familientrakt übernachten - im Gegensatz zu Chelsy Davy, der weit weniger wohl gelittenen blonden Freundin von Williams Bruder Harry.

-

Quelle: AFP

9 / 17

Noch einen Monat später kamen William und Kate gemeinsam zu einem Pferderennen in Gloucestershire. Doch nur wenige Wochen später ...

Medien: Prinz William und seine Freundin haben sich getrennt

Quelle: ag.dpa

10 / 17

... gab das Paar seine Trennung bekannt. Und ein ganzes Land stand unter Schock. Über die Gründe wurde wild spekuliert: Mal waren es die Medien, die einen zu großen Druck auf die Beziehung ausgeübt hatten. Dann der Freiheitsdrang des Prinzen, sogar von anderen Frauen war die Rede. Dennoch soll die Trennung im "freundschaftlichen Einverständnis" stattgefunden haben.

Concert For Diana - Performance

Quelle: Getty Images

11 / 17

Die Beziehungspause dauerte jedoch nicht allzu lange, schon wenige Monate später spekulierten britische Medien über die Versöhnung des Paares. Anlass dafür war unter anderem das Gedenkkonzert zu Ehren der 1997 verstorbenen Prinzessin Diana Anfang Juli 2007 in London. Zwar saß Kate Middleton zwei Reihen hinter William, seinem Bruder Harry und dessen Freundin Chelsy Davy. Dennoch werteten viele Briten es als positives Zeichen, dass sie überhaupt zu dem Konzert erschienen war. In den kommenden Wochen wurden William und Kate immer häufiger zusammen gesehen - auch auf offiziellen Anlässen wie der Gala-Party zum 60. Geburtstag von Camilla, der Frau von Thronfolger Prinz Charles. Das Paar war wieder vereint.

Prinz William landet Hubschrauber im Garten von Kate Middleton

Quelle: dpa

12 / 17

Ein Jahr nach der Trennung, im April 2008, landete Prinz William mit einem Militärhubschrauber im Garten von Kate Middletons Haus in Berkshire in der Nähe von London. Die Landung sei als Teil eines routinemäßigen Trainings genehmigt gewesen, ließ das Verteidigungsministerium verkünden. Der kurze Zwischenstopp habe nur 20 Sekunden gedauert, niemand habe die Maschine verlassen oder sei zugestiegen. Kate und ihre Eltern hatten das Flugmanöver aus dem Fenster beobachtet.

File photo of Prince William and Kate Middleton at RAF Cranwell

Quelle: REUTERS

13 / 17

Nur wenige Tage später flanierte das wiedervereinte Paar gemeinsam durch die Gänge des Stützpunktes der königlichen Luftwaffe in der Nähe von Cranwell. Natürlich wurden auch die Hochzeitsgerüchte wieder aufgewärmt. Eine Verlobung ließ jedoch auf sich warten - nicht umsonst bekam Middleton den wenig schmeichelhaften Spitznamen "Waity Katie", wartende Katie, verpasst.

Prinz William heiratet Kate Middleton

Quelle: dpa

14 / 17

Dann endlich, Mitte November 2010: Ein Sprecher des britischen Königshauses verkündet, dass die Hochzeit für Frühjahr oder Sommer 2011 geplant sei und in London stattfinden solle. Das Paar habe sich einen Monat zuvor im Kenia-Urlaub verlobt. Vor der Bekanntgabe hatte William bei Middletons Vater um die Hand von Kate angehalten.

Im Bild: Im Oktober 2010 besuchte das Paar die Hochzeit von Freunden im englischen Northleach.

Prince William, Kate Middleton

Quelle: AP

15 / 17

Bei der ersten offiziellen Pressekonferenz am 16. November strahlte das frischverlobte Paar um die Wette - und plauderte vor Journalisten über die royale Beziehung. So wurde auch das Rätsel um den Ring an Kates Finger gelüftet.

-

Quelle: AFP

16 / 17

Der mit blauen Saphiren und Diamanten besetzte Ring an Kates Finger hatte einst Prinzessin Diana gehört, sie trug ihn bei ihrer Verlobung mit Prinz Charles. "Das war meine Art, dafür zu sorgen, dass meine Mutter das heute nicht verpasst", sagte William vor den Journalisten.

Prince Charles, Princess Diana

Quelle: AP

17 / 17

30 Jahre nach der Eheschließung seiner Eltern, Prinzessin Diana und Prinz Charles, werden William und Kate vor den Traualtar treten. Ganz England wartet sehnsüchtig auf die Traumhochzeit - und hofft, dass es diesmal ein Happy End geben wird.

© sueddeutsche.de/aro/bre/bön
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB