bedeckt München 18°
vgwortpixel

Interview mit Leanne Shapton:"Ich male so, wie ich schwimme"

Leanne Shapton

"Wir nehmen die ganze Welt nur noch durch Bildschirme wahr": Die New Yorker Künstlerin Leanne Shapton beschäftigt sich mit der Macht des Sehens und der Bilder.

(Foto: Kathy Ryan)

Leanne Shapton ist Autorin, Künstlerin, Art-Direktorin - und überzeugte New Yorkerin. Ein Gespräch mit der früheren Leistungssportlerin über die Macht des Sehens und die Furcht, den entscheidenden Moment zu verpassen.

"Hemingway" steht an der Klingel eines alten Hauses in der neunten Straße in Manhattan. Über die Gegensprechanlage meldet sich Leanne Shapton, 44. Sie drückt auf den Türöffner und erwartet den Treppensteiger im fünften Stock mit Mineralwasser. Shaptons Arbeit ist äußerst vielfältig, sie ist Autorin, Künstlerin und Art-Direktorin. Gerade hat sie ein neues Buch veröffentlicht - über Manhattan.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Sebastião Salgado
"Der Planet wird uns überleben"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Nationalsozialismus
202499
Teaser image
Krankheit im Job
Leben nach dem Krebs
Teaser image
SPD
Der härteste Job