Integration in den Arbeitsmarkt:"Viele Unternehmen erkennen oft nicht die Fähigkeiten, die zugewanderte Menschen mitbringen"

Integration in den Arbeitsmarkt: Gut ausgebildete Menschen arbeiten länger für eine Firma, wenn sie in einer ihrer Qualifikation entsprechenden Position arbeiten.

Gut ausgebildete Menschen arbeiten länger für eine Firma, wenn sie in einer ihrer Qualifikation entsprechenden Position arbeiten.

(Foto: Daniel Ingold /imago images/Westend61)

Geflüchtete sollen möglichst schnell arbeiten dürfen. Aber wie kann deren Integration in den Arbeitsmarkt gelingen? Ein Gespräch mit der Migrationsforscherin Yuliya Kosyakova.

Interview von Sina-Maria Schweikle, Berlin

Geflüchtete sollten möglichst schnell arbeiten dürfen. Eine Aufforderung, die man immer wieder hört. Doch ist eine schnelle Integration in den Arbeitsmarkt überhaupt sinnvoll? Ein Gespräch mit der Soziologin Yuliya Kosyakova vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und Professorin an der Universität Bamberg.

Zur SZ-Startseite
Vergiftete Gesellschaft

SZ PlusPolitische Kultur
:Das Gift, das bleibt

Ob im Bierzelt, im Parlament oder in den sozialen Medien: Überall schleicht sich gerade der Hass hinein, Menschen aus anderen Milieus und Andersdenkende werden diffamiert oder lächerlich gemacht. Und das liegt längst nicht nur an der AfD.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: