Dem Geheimnis auf der Spur:Die Geisterbrücke

Lesezeit: 4 min

Dem Geheimnis auf der Spur: Die fünfzehn Meter tiefe Schlucht scheint die Tiere magisch anzuziehen.

Die fünfzehn Meter tiefe Schlucht scheint die Tiere magisch anzuziehen.

(Foto: Ann Stewart/Mauritius images)

Von einem Baudenkmal in Schottland haben sich schon mehr als 600 Hunde gestürzt, viele von ihnen sind gestorben. Warum die Hunde dort so durchdrehen.

Von Titus Arnu

Gemauerte Rundbögen aus grauem Granit, Vorsprünge mit Zinnen, in der Mitte ein Relief mit einem Wappen: Die Overtoun Bridge sieht eigentlich ziemlich hübsch aus. Die Brücke führt in Dumbarton, einer schottischen Kleinstadt in der Nähe von Glasgow, über eine 15 Meter tiefe Schlucht. Einer der Zufahrtswege zum Overtoun House, einem ehemaligen Herrenhaus, führt über die 1895 erbaute Brücke. Ein Baudenkmal aus der viktorianischen Zeit, ein beliebtes Fotomotiv - und aus Sicht vieler Einheimischer ein verfluchter Ort.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Young woman sitting by a beach at sunset in winter; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Wir können unseren Herzschmerz abschwächen«
Bondarjew im Videointerview: "Ich begann plötzlich zu verstehen, dass ich Dinge nicht tun wollte, dass sie völlig dem widersprachen, was ich fühlte."
Zurückgetretener UN-Diplomat Bondarjew
"Putin kann sich nehmen, was er will"
Josef Aldenhoff
Josef Aldenhoff im Gespräch
"Sexualität ist oft verstörend"
Körpersprache
Wissen
»Das Entscheidende passiert jenseits der Worte«
Planetare Grenzen
Wann ist Weltuntergang?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB