Süddeutsche Zeitung

Gesellschaft - Frankfurt am Main:Frankfurter "Bibliothek der Dinge" verleiht Gegenstände

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kassel/Frankfurt (dpa/lhe) - Teilen statt kaufen: In der Frankfurter Stadtbibliothek können neuerdings nicht nur Bücher sondern zahlreiche andere Gegenstände ausgeliehen werden. "Das läuft richtig gut an, wir werden regelrecht überrannt", sagt Sebastian Wilke, der die "Bibliothek der Dinge" mitinitiiert hat, die vor bald drei Wochen an den Start ging.

Unter dem Motto "Zeusch für Eusch" werde an zwei Standorten Gegenstände wie Werkzeug, Elektrogeräte oder Freizeitartikel verliehen. In der Musikbibliothek in der Innenstadt gibt es Instrumente oder Aufnahmeequipment, im Bibliothekszentrum im Stadtteil Sachsenhausen sind beispielsweise Bohrmaschinen, ein Fahrrad oder ein Teleskop im Angebot. Ausleihen könne jeder, der über 18 Jahre alt ist und einen Bibliotheksausweis besitzt. Nach spätestens vier Wochen müssen die Sachen zurückgegeben werden.

Auch Offenbach plant eine "Bibliothek der Dinge". Derzeit ruft die Stadt im Internet zu einer Umfrage auf, um herauszufinden, welche Objekte besonders gefragt wären. "Wir möchten Gegenstände aus verschiedenen Bereichen verleihen, zum Beispiel Dinge, die Sie im Haushalt, im Urlaub oder in der Freizeit nutzen können", heißt es da. "Das spart Geld und fördert Nachhaltigkeit!"

© dpa-infocom, dpa:210428-99-380364/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210428-99-380364
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal