Süddeutsche Zeitung

Gesellschaft - Bargteheide:Miet-Sauna eines Deutschen wird in den USA zum Hit

Direkt aus dem dpa-Newskanal

New York (dpa) - Die selbst gebaute Miet-Sauna eines Deutschen ist in den USA zum Hit geworden. Rund anderthalb Jahre baute Henning Grentz an dem Holzhäuschen auf einem fahrbaren Anhänger, bis es 2018 fertig war. Den Bauplan für die kleine Sauna mit Umkleideraum, Radio und Holzofen nach finnischer Art überlegte sich der 46-Jährige aus Bargteheide in Schleswig-Holstein, der schon als Kind gerne in die Sauna ging, selbst. Was er nicht konnte, brachte er sich mit Anleitungen aus dem Internet bei. "Ich habe da viel Herzblut reingesteckt und es war eine wirklich schöne Zeit in meinem Leben."

Grentz wollte die Sauna selbst nutzen und vermieten, was zu Beginn allerdings eher schleppend lief. Seit Ausbruch der Pandemie in den USA allerdings sind viele Saunen im Land geschlossen - und die Miet-Sauna des Schleswig-Holsteiners, der nördlich der Millionenmetropole New York in den Shawangunk-Bergen lebt, ist fast immer ausgebucht.

Mit Holz für mindestens 15 Stunden Brennzeit bringt er seine Sauna auf dem Anhänger überall in einem Radius von rund zwei Stunden um seinen Wohnort vorbei. Ein bis zwei Nächte kosten 650 Dollar (etwa 540 Euro), jede weitere Nacht 125 Dollar, bei längerer Miete gibt Grentz Preisnachlässe. Inzwischen kommt er nur noch selten dazu, in seiner eigenen Sauna zu schwitzen. "Da muss ich wohl bald mal eine zweite Sauna bauen."

© dpa-infocom, dpa:210218-99-488434/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210218-99-488434
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal