Familie - Erfurt:Gleichstellungsbeauftragte informiert über häusliche Gewalt

Deutschland
Das Blaulicht an einem Polizeiwagen blinkt. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Mit der Frage, ob häusliche Gewalt in der Corona-Pandemie zugenommen hat, beschäftigt sich am Mittwoch (10.00 Uhr) Thüringens Gleichstellungsbeauftragte Gabi Ohler in Erfurt. Laut Sozialministerium berichtet außerdem der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Kinderschutz, Heiko Höttermann, wie sich die Zeit der Lockdowns auf die Lage von Kindern ausgewirkt hat, die in gewalttätigen Familien leben. Häusliche Gewalt ist nach Angaben der Polizei mit den üblichen Kriminalstatistiken nicht auswertbar.

© dpa-infocom, dpa:211005-99-491275/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB