bedeckt München 22°

Emilie Pine:"Ich habe begonnen, meine eigene Unvollkommenheit zu akzeptieren"

Emilie Pine

Sie sei ein lauter Mensch, sagt sie, und doch hat Emilie Pine ein Buch übers Schweigen geschrieben.

(Foto: Ruth Connolly/Random House)

Schreiben, um dem Schmerz einen Raum zu geben: Die irische Autorin Emilie Pine hat ein Buch mit sehr persönlichen Geschichten über Vergewaltigung, Kinderlosigkeit und Alkoholismus veröffentlicht.

Von Julia Rothhaas

Die Internetverbindung zwischen Dublin und München ist mäßig, Emilie Pine ist zunächst nicht mehr als ein Standbild. Doch dann erscheint die 44-Jährige vor einem Haufen Unterlagen und Bücher, sie sitzt in ihrem Büro der Universität Dublin, an der sie Theaterwissenschaften lehrt. Sie beginnt sehr lebhaft zu erzählen, bis sie plötzlich sagt: "Oh, schon so spät."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Entertainment Themen der Woche KW28 STYLELOCATIONU.S President Joe Biden poses with teen pop star Olivia Rodrigo in the
USA
Teenager, lasst euch impfen
Michele Roten
Michèle Roten
"Ich fand es nur geil, zu schauen, was mein Körper wieder alles treibt"
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
KOSTENPFLICHTIG: Bitte eines für Print und Digital und Online wählen. !!!!
HOLZ Fedor
Reden wir über Geld
"Mit der ersten Million kam der Druck"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB