bedeckt München 22°

Buntes - Lichtenfels:Benzinmangel überführt Mann ohne Führerschein

Bayern
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht leuchtet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Lichtenfels (dpa/lby) - Zu wenig Sprit im Tank hat einem 40 Jahre alten Autofahrer Ärger mit der Polizei eingebrockt. Der Mann war mit seinem Wagen auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels in Oberfranken liegen geblieben - das Benzin war ihm ausgegangen. Eine Polizeistreife wollte dem Mann Hilfe leisten. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten jedoch fest, dass dieser derzeit gar keinen Führerschein hat. Diesen musste er im vergangenen Jahr wegen eines anderen Delikts abgeben. Die Weiterfahrt wurde dem aus Thüringen stammenden Mann verboten, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zur SZ-Startseite