bedeckt München 23°

Massentourismus in Venedig:Verduftet

Venedig: Blick aus einem Hotelzimmer auf ein Kreuzfahrtschiff

Das Bauwerk, das hier langsam vorüberzieht, ist ein Kreuzfahrtschiff aus der Costa-Flotte.

(Foto: Eberhard Thonfeld/imago images)

Die gigantischen Kreuzfahrtschiffe dürfen künftig nicht mehr das Becken vor dem Markusplatz passieren. Damit ist Venedigs Altstadt entlastet - aber noch nicht die Lagune. Über ein historisches Dekret (mit Tücken).

Von Thomas Steinfeld

Wenn ein Kreuzfahrtschiff in den Canale della Giudecca einfährt, am Markusplatz vorbei, gleicht der Anblick der ersten Szene des ersten "Star Wars"-Films: Ein gigantisches Bauwerk zieht langsam vorüber, größer, als es von einer Kinoleinwand je erfasst werden könnte, und es scheint gar kein Ende damit zu haben, während sich die Stadt in eine Miniatur ihrer selbst verwandelt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus -Impfungen von Jugendlichen
Corona-Impfungen für Kinder
Impfen - oder nicht impfen?
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Kinder und Handy
Familie
Sollte ein Zehnjähriger ein Smartphone haben dürfen?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB