Historiker Timothy Snyder:Unter Freunden

Lesezeit: 5 min

Historiker Timothy Snyder: Drohne des iranischen Modells Shahed-136 während eines Angriffs auf Kiew am 17. Oktober 2022.

Drohne des iranischen Modells Shahed-136 während eines Angriffs auf Kiew am 17. Oktober 2022.

(Foto: STRINGER/REUTERS)

Der Historiker Timothy Snyder macht aus seiner Begeisterung für die Ukraine keinerlei Hehl und will Geld für die Drohnenabwehr sammeln. Ist das noch Wissenschaft oder schon Politik?

Von Sonja Zekri

Anfang November präsentierten der ukrainische Präsident Wolodimir Selenskij und der US-Historiker Timothy Snyder der Welt den Beginn einer fruchtbaren Zusammenarbeit. Snyder, "führender Historiker und Freund der Ukraine", werde künftig als Botschafter der Spendenaktion "The Shahed Catcher" Geld für ein ukrainisches Drohnenabwehrsystem sammeln, so Präsident Selenskij auf Twitter: "Danke, dass nun mehr Menschen nicht nur die Gründe für unseren Kampf erfahren, sondern auch, wie sie uns helfen können." Snyder bedankte sich für die Ehre und versprach, bald Details zu veröffentlichen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Beautiful redhead with dog; single
Liebe und Partnerschaft
»Manche Menschen haben große Angst, allein zu sterben«
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
SZ-Magazin
Patti Smith im Interview
"Ich gehe mit den Verstorbenen, die ich liebe, durchs Leben"
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Zur SZ-Startseite