bedeckt München 17°

Theater - Chemnitz:Trickfilm statt Theater: Künstler im digitalen Raum

Chemnitz (dpa/sn) - Keine Proben, keine Aufführungen: Die Künstler der Theater Chemnitz nutzen die wegen der Coronavirus-Krise auftrittsfreie Zeit für neue Formate. Wie die Einrichtung am Montag mitteilte, bespielen die Künstlerinnen und Künstler unter #BuehneZuhause mit kleinen Geschichten, individuellen Erlebnissen und Mitmachabenteuern den digitalen Raum und probieren neue Formate aus. Damit wollen sie im Austausch mit dem Publikum bleiben, es aufmuntern und neugierig machen auf Kommendes, hieß es.

Puppenspieler Tobias Eisenkrämer hat kleine Trickfilme produziert - mit Origami-Pinguinen als Hauptdarsteller, teilte das Theater mit. Zu sehen sind diese und weitere Clips sind auf www.facebook.com/DieTheaterChemnitz.

Zudem teilten die Theater Chemnitz mit, dass die für Ostern und Himmelfahrt geplanten Zyklus-Aufführungen "Der Ring des Nibelungen" abgesagt wurden. Diese sollen nun vom 1. bis 5. April 2021 sowie vom 12. bis 16. Mai 2021 unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Guillermo García Calvo aufgeführt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite