bedeckt München 23°

Salzburger Festspiele:Eine Sprache von Eis und Liebe

Begehren · Cantando Admont · Klangforum Wien 2018: Beat Furrer, Klangforum Wien

Download-Größe: 1061743kB

Keine Honorarpflicht bei aktueller Berichterstattung über die Salzburger Festspiele und Nennung des Fotocredits.

© Salzburger Festspiele / M

Komponist Beat Furrer und das Ensemble „Cantando Admont“, hier in Wien.

(Foto: Salzburger Festspiele / Marco Borrelli)

Der Komponist und Dirigient Beat Furrer zeigt seinen magisch-mythischen Realismus anlässlich von vier Konzerten und Opern bei den Salzburger Festspielen.

Von Michael Stallknecht

Am Anfang sind nur leise Klänge, von Streichquartett und Klarinette übereinandergeschichtet. Kaum merklich beginnen sie sich zu verschieben, an Bewegung zu gewinnen, bis sie sich am Ende in wilden Linien überstürzen. Beat Furrers "intorno al bianco" klingt wie Eis, das sich verflüssigt und sich schließlich in einen reißenden, über wilde Klippen rauschenden Strom verwandelt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Serie: Echte Europäer, Folge 2
"Kaffee wird immer getrunken"
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Karoline Preisler FDP Barth Coronavirus Patientin
Covid-19
"Es ging schnell und heftig zu mit Corona"
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite