bedeckt München 23°

Kunst - Oldenburg:Ausstellungen in Oldenburg und Dangast erinnern an Radziwill

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Oldenburg/Dangast (dpa/lni) - Die Malerei Franz Radziwills passt in keine Stilschublade - der vor 125 Jahren geborene Künstler hatte seine ganz eigene Bildsprache. Den runden Geburtstag des Künstlers feiern zwei niedersächsische Museen mit Jubiläumsausstellungen und üppigen Rahmenprogrammen. "125 Werke zum 125. Geburtstag" heißt es ab 21. März im Oldenburger Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte. "Lichtspiele" sind ab 22. März im Franz-Radziwill-Haus im Nordseebad Dangast (Kreis Friesland) zu sehen.

Radziwill wurde in Bremen auf. In Sachen Malerei war er Autodidakt, das tat seinem Erfolg jedoch keinen Abbruch. Den Großteil seines Lebens verbrachte er in Dangast am Jadebusen. Der Badeort war populär bei Mitgliedern der Künstlergruppe "Die Brücke".

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB