bedeckt München 13°

Kunst - Kassel:Heinz Strunk erhält Kasseler Literaturpreis

Kassel (dpa/lhe) - Der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor geht im kommenden Jahr an den Schriftsteller, Musiker und Schauspieler Heinz Strunk. Damit ehre man "besonders die literarische Seite dieses lebendigen Gesamtkunstwerks des grotesken Humors", erklärte die Stadt Kassel am Mittwoch. Strunks Prosa sei voller Trostlosigkeit, Scheitern, Obsessionen und Abgründe. Das Peinliche wie das Böse balanciere er virtuos auf einem tragikomischen Grat zwischen Ekel und Scham. Die Stadt Kassel vergibt seit 1985 den Literaturpreis zusammen mit der Stiftung Brückner-Kühner. Er ist mit 10 000 Euro dotiert. Der erste Preisträger war Loriot.

Der im Jahr 1962 in Hamburg geborene Strunk ist Gründungsmitglied des hanseatischen Komik-Trios "Studio Braun", er hat unter anderem die beiden Bestseller "Fleisch ist mein Gemüse" und "Der goldene Handschuh" geschrieben. Im vergangenen Jahr erhielt er eine Goldene Kamera für den besten deutschen Fernsehfilm.

Die Preisverleihung soll am 29. Februar 2020 im Kasseler Rathaus stattfinden. Die Laudatio auf Strunk hält der Regisseur Lars Jessen, mit dem der Preisträger mehrere Filme gedreht hat.

Zur SZ-Startseite