Kultur - Gera:360.000 Euro für Philharmonisches Orchester Altenburg Gera

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Altenburg/Gera (dpa/th) - Das Philharmonische Orchester Altenburg Gera erhält rund 360.000 Euro aus dem Förderprogramm "Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland" der Kulturstaatsministerin des Bundes. Das Geld soll dazu dienen, im kommenden Jahr sowohl in Gera als auch in deren rumänischen Partnerstadt Timişoara zwei Großkonzerte mit jeweils rund 350 Mitwirkenden zu veranstalten, wie die Theater Altenburg Gera GmbH am Mittwoch mitteilte. Aufgeführt werden soll dann das Großwerk "Gurre-Lieder" von Arnold Schönberg.

2023 ist Timişoara (deutsch Temeswar) Kulturhauptstadt Europas. In diesem Zusammenhang sei geplant, im September gemeinsam mit dem Orchester und Chor der Filarmonica Banatul, dem Chor der Oper Timişoara, dem Konzertchor Rutheneum sowie dem Chor des Ion Vidu-Musikgymnasiums Schönbergs spätromantisches Oratorium zu präsentieren. Da es eines der am größten besetzten Werke der Musikliteratur sei, gelange es nur äußerst selten zur Aufführung, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:220810-99-336710/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB