Terror der Hamas:"Neu ist, dass sie auch Kinder morden, ganz gezielt"

Terror der Hamas: "Wir haben in Europa einen so hohen Bestand an Dschihadisten wie noch nie": Politologe Hugo Micheron.

"Wir haben in Europa einen so hohen Bestand an Dschihadisten wie noch nie": Politologe Hugo Micheron.

(Foto: Francesca Mantovani/Gallimard)

Gutachter Hugo Micheron spielte eine tragende Rolle im Prozess "V 13" zu den Attentaten in Paris im Jahre 2015. Ein Gespräch zur neuen Logik des Terrors durch die Hamas und die Gefährdungslage in Deutschland.

Interview von Josef Kelnberger und Oliver Meiler

Der französische Politologe Hugo Micheron, 35, hat sich dem Dschihadismus von unten her angenähert: Er sprach mit inhaftierten Islamisten in französischen Gefängnissen, auf Französisch und auch auf Arabisch. Das Arabische lernte er in Syrien, wo er eineinhalb Jahre lebte. Im Prozess zu den Terroranschlägen vom 13. November 2015 in Paris trat er als Sachverständiger auf. Der Schriftsteller Emmanuel Carrère würdigte Micherons Auftritt in seinem meisterhaften Buch "V13" mit dem Satz: Micheron habe im Gerichtssaal "das Licht angemacht". In diesem Frühjahr brachte Micheron ein Buch über den europäischen Dschihadismus heraus, beginnend mit dessen Wurzeln im afghanischen Befreiungskrieg gegen die UdSSR: "La colère et l'oubli", der Zorn und das Vergessen. Auch eine dreiteilige Arte-Serie betreute er.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusEmmanuel Carrère über den Bataclan-Prozess
:Wie man Frieden macht

Emmanuel Carrère hat eine Gerichtsreportage zum Prozess über die Anschläge vom November 2015 in Paris geschrieben. Sie ist erschütternd.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: