Münchner Kammerspiele:Zwischen Dior-Mänteln und Dildos

Münchner Kammerspiele: Der feministische Sexshop "Habibi Kiosk" in den Münchner Kammerspielen.

Der feministische Sexshop "Habibi Kiosk" in den Münchner Kammerspielen.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Das Theater rebelliert mal wieder gegen die kapitalistische Welt, diesmal mit einem Sexshop in den Münchner Kammerspielen. Ein Lagebericht.

Von Marlene Knobloch

Analkugeln liegen hinter meinem Rücken, als ich begreife, dass wir hier im Zentrum herrschender Machtverhältnisse sitzen. Der Moderator breitet vor uns den "Problemhorizont" aus, der tief über München hängt. Hier die Bastion der Kapitalismuskritiker. Vor dem Fenster das Übel: Konsum, Kaufrausch, die ganze elende Maximilianstraße.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusRechtsradikale
:"Hier sind fast alle Nazis, selbst die, die nicht wissen, dass sie Nazis sind"

Im thüringischen Rudolstadt wählt fast ein Drittel die AfD. Dort zeigen sie ein Stück über Neonazis auf der Bühne - und was Theater alles vermag. Über eine Premiere mit Polizeischutz.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: