Der kanadische Schauspieler Christopher Plummer wurde für seine Rolle als homosexueller Witwer in dem Familiendrama "Beginners" als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. "Mein Lob gebührt meinen hervorragenden Konkurrenten, die ich zutiefst bewundere und bei denen ich mich aufrichtig entschuldige", sagte er. In seiner Dankesrede drückte er auch seinem schottischen Kollegen Ewan McGregor seine Wertschätzung aus, der in "Beginners" die Hauptrolle spielte. Mit dem Golden Globe steigen auch Plummers Chancen auf einen der begehrten Oscars, die im kommenden Monat verliehen werden. In seiner rund 60 Jahre langen Karriere hatte der Kanadier nur ein einziges Mal auf die höchste Filmauszeichnung hoffen dürfen. So wurde er vor zwei Jahren für seine Rolle in dem Drama "Ein russischer Sommer" für einen Oscar nominiert.

Mit Spannung blickt die Filmbranche nun auf die Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen am 24. Januar. Die Verleihung der Academy Awards am 26. Februar ist dann der Höhepunkt der Filmpreis-Saison.

Bild: AFP 16. Januar 2012, 08:462012-01-16 08:46:00 © Süddeutsche.de/afp/dapd/mmai