Luigi Toscano hat in den vergangenen Jahren 200 Holocaust-Überlebende in der ganzen Welt porträtiert. Er hat eine App ("Lest We Forget") produziert und einen Bildband veröffentlicht. Das Projekt ruhen lassen, das kann und wird der Fotograf nicht. Gerade arbeitet er an einem Dokumentarfilm über die Menschen, die er in den vergangenen Jahren getroffen hat.

"Es öffnet sich eine Tür", sagt Toscano. Immer mehr Menschen melden sich bei ihm, weil sie an seinem Projekt teilhaben wollen. Überlebende aus Weißrussland, aus Südamerika, aus England, aus Italien. Wenn es nach Luigi Toscano ginge, er würde sie alle fotografieren. Und ihre Geschichten hören. Damit man sie nicht vergisst.

Gertrut Roche, geboren 1929 in Konstadt (Wolczyn), Polen.

Bild: Luigi Toscano 29. September 2016, 11:262016-09-29 11:26:04 © SZ.de/doer/jobr