bedeckt München 21°

Denkmäler - Potsdam:Bund stellt weitere 6 Millionen für Garnisonkirche bereit

Potsdam (dpa/bb) - Der Bund stellt im kommenden Jahr weitere sechs Millionen Euro für den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche bereit. Das teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage des Brandenburger Linken-Bundestagsabgeordneten Norbert Müller mit. Zunächst hatte die "Potsdamer Neuesten Nachrichten" am Montag in ihrer Onlineausgabe darüber berichtet.

"Wir erleben hier einen ungeheuerlichen Vorgang", betonte Müller in einer Mitteilung. Was die Stiftung nicht schaffe, an Spenden zu sammeln, stelle die Bundesregierung willfährig zur Verfügung. Ohne die Steuermillionen ginge da nichts, kritisierte er. Offenbar sei die finanzielle Not der Stiftung viel größer als bisher bekannt. Laut der Antwort seien von den bisher veranschlagten 12 Millionen Euro Bundesmitteln erst etwa 4,3 Millionen Euro abgerufen worden. "Das Geld ist noch nicht mal aufgebraucht, schon stellt Berlin neue Schecks in Aussicht", kritisierte der Linken-Bundestagsabgeordnete. Er kündigte an, dass seine Fraktion die Streichung der Mittel beantragen werde.

Derzeit wird der Turm der Garnisonkirche wieder aufgebaut. Dagegen wenden sich mehrere - auch christliche - Initiativen. Das Gotteshaus war 1968 auf Geheiß der DDR-Führung gesprengt worden. Die Stiftung will im neuen Bau den Geist der Versöhnung und des Friedens pflegen.