bedeckt München

Brauchtum - Halle (Saale):Arbeitsagenturen vermitteln keine Weihnachtsmänner mehr

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halle (dpa/sa) - Die Arbeitsagenturen in Sachsen-Anhalt vermitteln in diesem Jahr keine Weihnachtsmänner für die Feiertage. Die Corona-Pandemie spiele dabei aber nur eine untergeordnete Rolle, sagte der Sprecher der Regionaldirektion für Sachsen-Anhalt und Thüringen in Halle, Kristian Veil. "Der Trend ist seit Jahren rückläufig." Schon zu den vergangenen Festtagen hatten nur noch wenige Agenturen im Land Menschen vermittelt, die als Weihnachtsmann verkleidet Geschenke überbracht haben. Nur in den Ballungsräumen wie Halle und Magdeburg sei das noch der Fall gewesen. "Es herrschte bereits Fachkräftemangel in den vergangenen Jahren", sagte Veil.

2020 lägen zudem die Prioritäten auf anderen Dinge. Viele Ämter hätten ohnehin nur wenig freie Ressourcen. Zum anderen sei die Nachfrage nicht mehr allzu hoch gewesen. Viele Interessenten wenden sich an andere Anbieter wie Weihnachtsmannbörsen im Internet. Auch auf Online-Portalen für Kleinanzeigen geben Darsteller ihre Angebote auf, bieten dort ihre Künste für die Festtage an.

Hinzu kommen laut Arbeitsagentur erschwerte Bedingungen wegen der Pandemie. Die Einhaltung der Hygieneregeln gestalte das Geschäft schwieriger. Somit habe Corona die Vermittlung von Weihnachtsmännern über die Arbeitsagentur 2020 komplett ausgebremst, sagte Veil.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema