Berlinale 2024:Einfach das Richtige tun

Berlinale 2024: Sabotage an der Erinnerungsreise: Stephen Fry und Lena Dunham in "Treasure" von Julia von Heinz.

Sabotage an der Erinnerungsreise: Stephen Fry und Lena Dunham in "Treasure" von Julia von Heinz.

(Foto: Berlinale)

Deutsche Filmemacher bei der Berlinale: Matthias Glasner erzählt zu viel, Julia von Heinz zu wenig - und Andreas Dresen bringt mit "In Liebe, Eure Hilde" eine Geschichte vom Widerstand auf den Punkt.

Von Susan Vahabzadeh

Wenn man sich gen Berlinale-Palast bewegt, grüßen große Werbetafeln: "Wo aus Alltag Action wird - Potsdamer Platz!" Action ist hier aber nur mal kurz, wenn Filmcrews über den roten Teppich gehen, bald darauf liegt selbst am Samstagabend der Potsdamer Platz so einsam im Licht der Straßenlaternen, als wolle er die Werbung verspotten. Es müssen die Leinwände drinnen gemeint sein, auf denen ist wenigstens was los.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusEröffnung der Berlinale 2024
:Der Star der Stunde

"Oppenheimer"-Darsteller Cillian Murphy eröffnet die Berlinale mit "Small Things Like These". Die Filmkritik.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: