... der Animationsfilm "Persepolis" der aus dem Iran stammenden Marjane Satrapi. Um dem ersten Golfkrieg zu entfliehen, schickten ihre Eltern sie 1984 nach Wien, doch vier Jahre später kehrte sie zurück. 1994 verschlug es sie dann nach Frankreich. "Persepolis" entstand zunächst als eine vierteilige Comic-Reihe, in der Satrapi autobiographisch in Schwarz-Weiß-Bildern ihre Jugend und den Alltag unter der iranischen Regierung und der Revolution nachzeichnet. Bereits 2007 verarbeitete sie ihre Geschichte zu einem Animationsfilm, in Venedig zeigt sie die Verfilmung eines weiteren Comicbandes.

In den Genuss deutscher Unterstützung kam auch ein Film des ...

Im Bild: Szene aus dem Animationsfilm "Persepolis".

Bild: Diaphana Films 31. August 2011, 14:302011-08-31 14:30:52 © sueddeutsche.de/kir/AFP/dpa/cris/pak