bedeckt München
vgwortpixel

Flexibles Arbeiten:Bleibt im Büro

Homeoffice

Homeoffice kann Vorteile bieten - aber auch Nachteile, vor allem wenn es um Zusammenarbeit geht.

(Foto: Christin Hume/Unsplash)

Warum im Großraum sitzen, wenn man sich zuhause viel besser konzentrieren kann? Immer mehr Menschen wünschen sich flexibles Arbeiten - und übersehen, dass diese Freiheit einen hohen Preis hat.

Vor einigen Tagen stellte Ryan Hoover, ein Gründer aus San Francisco, der Netzgemeinde auf Twitter eine Frage: "An die, die von zu Hause arbeiten: Was ist euer größter Frustfaktor?" Die Antworten waren teils unterhaltsam - "Hose anziehen oder nicht?", "Laubbläser", "Kinder" - teils sehr ernsthaft: "Die Isolation kann dich brechen." Die Reaktionen zeigen einmal mehr, dass Heimarbeiter einen Preis für die vermeintliche Freiheit zahlen. Einsamkeit, Ablenkungen, technische Störungen sind nur ein paar Beispiele.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Fehlerkultur
Der Fehler meines Lebens
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Teaser image
Banken
Das Positive am Negativzins