Krankenhäuser - Potsdam:Stromausfall simuliert: Klinikum bewertet Test positiv

Krankenhäuser - Potsdam: Ein Patient liegt auf einer Intensivstation in einem Zimmer. Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild
Ein Patient liegt auf einer Intensivstation in einem Zimmer. Foto: Fabian Strauch/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Potsdam (dpa/bb) - Das Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam hat einen Test für einen Stromausfall am Krankenhaus positiv bewertet. Über vier Stunden und zur Hauptbehandlungszeit sei ein Blackout simuliert worden, teilte das Krankenhaus am Dienstag nach dem Test Anfang Oktober mit. Dabei wurden zwei große Diesel-Notstromaggregate getestet. "Das erste Fazit dieses erstmalig so langen Schwarztests ist durchweg positiv: alle mit Sicherheitsstrom versorgten Geräte und Maschinen haben im Wesentlichen funktioniert, unerwartete Störungen traten nicht auf", hieß es.

Das Krankenhaus sei für einen eventuellen Notfall gut aufgestellt, sagte Geschäftsführer Hans-Ulrich Schmidt. Das Klinikum sei für mehrere Tage unabhängig von einer zentralen Stromversorgung.

Das Krankenhaus will nun möglichen Problemen nachgehen, die bei dem Test aufgefallen seien. So sei ein Röntgengerät nicht am Notstrom angeschlossen gewesen. Ein weiterer, kürzerer Test sei zudem geplant.

© dpa-infocom, dpa:221025-99-259590/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema