bedeckt München 20°

Gesundheit:Mehr als 3000 neue Corona-Fälle in Tschechien

Corona
Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus. Foto: Uncredited/Centers for Disease Control and Prevention/AP/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Prag (dpa) - Tschechien hat innerhalb eines Tages mehr Corona-Neuinfektionen verzeichnet als das viel größere Deutschland. Am Donnerstag wurde mit 3130 neuen Fällen erstmals die 3000er-Marke überschritten, wie am Freitag aus den Daten des Gesundheitsministeriums in Prag hervorging. Die Gesamtzahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie stieg damit auf knapp 44 200. Mit einer Covid-19-Erkrankung wurden 489 Todesfälle in Verbindung gebracht. Tschechien hat knapp 10,7 Millionen Einwohner und damit weniger als ein Siebentel der Bundesrepublik.

Auf der "Corona-Ampel" wurden derweil weitere Bezirke gelb markiert. Das bedeutet eine "beginnende Übertragung innerhalb der Gemeinschaft". Betroffen ist nach Angaben der Agentur CTK auch der Bezirk Cheb (Eger) im äußersten Westen Tschechiens in der Nähe zu Sachsen und Bayern. Deutschland hat eine Reisewarnung für die Hauptstadt Prag und die angrenzende Mittelböhmische Region ausgesprochen.

Regierungschef Andrej Babis kündigte an, dass am Montag der nationale Corona-Krisenstab wiedereinberufen werde. Der Gründer der populistischen Partei ANO hatte dies tagelang abgelehnt. "Dieser Schritt kommt eindeutig zu spät", kritisierte der Vorsitzende der oppositionellen Bürgerdemokraten (ODS), Petr Fiala. Die Corona-Entwicklung wird zwei Wochen vor den Regional- und Teilsenatswahlen zunehmend zu einem Politikum. Der Multimilliardär Babis hatte Tschechien lange Zeit als "Musterland" im Kampf gegen das Virus gerühmt.

Unterdessen treten schärfere Regeln in Kraft. Schüler müssen seit Freitag im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen - ausgenommen sind Erstklässler. Restaurants, Bars und Clubs müssen künftig nachts zwischen Mitternacht und 6.00 Uhr schließen. Zudem muss jeder Gast einen Sitzplatz haben. Seit mehr als einer Woche gilt landesweit in allen Innenräumen eine Maskenpflicht.

In Prag müssen die Universitäten nur drei Wochen nach dem Semesterbeginn wieder schließen. Die Kurse würden als Fernunterricht online stattfinden, gab Oberbürgermeister Zdenek Hrib bekannt. Prag mit seinen 1,3 Millionen Einwohnern werde auf der regionalen "Corona-Ampel" Tschechiens demnächst auf die höchste Warnstufe Rot geschaltet. Damit sind weitere Einschränkungen verbunden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite