bedeckt München 31°

Gesundheit - Erfurt:Ramelow: Keine Großveranstaltungen auf lange Sicht

Covid-19
Bodo Ramelow (Die Linker), Ministerpräsident von Thüringen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) spricht sich laut einem Medienbericht dafür aus, dass einige Corona-Auflagen noch für lange Zeit andauern werden. "Großveranstaltungen, bei denen die Menschen eng zusammen sitzen oder stehen, werden zum Beispiel auf lange Sicht nicht mehr durchgeführt werden können", sagte der Regierungschef in einem Interview in der "Thüringer Allgemeinen" (Mittwoch). Bis ein Impfstoff massenweise zur Verfügung stehe, müssten die Menschen mit einer neuen Realität zurecht kommen. Ramelow zufolge gebe es "kein Zurück" in den gesellschaftlichen Zustand vor dem Ausbruch der Pandemie. Es müssten jedoch schnell neue Wege gefunden werden, wie etwa Gottesdienste künftig ermöglicht werden könnten.

Am Mittwoch wollen die Länderchefs gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über die richtige Strategie zu möglichen Lockerungen verhandeln.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite