Gesundheit:Wann kommt ein Impfstoff gegen Blasenentzündungen?

Gesundheit: Blasenentzündung: Manchmal lindert Wärme die Beschwerden.

Blasenentzündung: Manchmal lindert Wärme die Beschwerden.

(Foto: Imago Stock & People)

Es gibt wenige Alltagskrankheiten, die so schmerzhaft, lästig und dauerpräsent sein können, wie eine Blasenentzündung. Seit den 1980er-Jahren wird an der Entwicklung eines Impfstoffes geforscht. Warum es trotzdem noch keinen gibt.

Von Vera Schroeder

Für viele Frauen klingt es wie eine Erlösung: eine Impfung gegen Blasenentzündung! Das wäre ein Glück. Schließlich gibt es wenige Alltagskrankheiten, die so schmerzhaft, lästig und dauerpräsent sein können, wie die sogenannte Zystitis, also eine bakterielle Entzündung der unteren Harnwege, speziell der Blase.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
neuanfang
SZ-Magazin
»Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen«
LMU Klinikum Großhadern, 2021
Auf der Intensivstation in München
"Ich dachte wirklich, ich ersticke"
Kabinettssitzung
Merkel und Scholz
Nach Ihnen, bitte
Zum Tod von Mirco Nontschew
Endlich kam aus dem Fernseher ein alles zermalmender Blödsinn
First morning sunlight; selbstliebe
SZ-Magazin
»Wir verlangen vom Partner, dass er kompensiert, was wir in uns selbst nicht finden«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB