Lastenfahrräder:"Wir können theoretisch alles transportieren, was auf die Ladeflächen passt"

Lastenfahrräder: Das Lastenbike kann es zwar nicht mit einem LKW aufnehmen, dafür kommt es auch durch schmale Gassen.

Das Lastenbike kann es zwar nicht mit einem LKW aufnehmen, dafür kommt es auch durch schmale Gassen.

(Foto: Sarah Höger)

Lastenfahrräder boomen bei Familien in Städten. Aber auch in der Logistikbranche könnten sie einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Besuch bei einem Unternehmen, das Waren in Regensburg zu ihren Besitzern radelt.

Von Sarah Höger, Regensburg

Der Armadillo sieht aus wie die Miniaturausgabe eines Sattelschleppers, bewegt sich aber nahezu geräuschlos durch die Straßen. Das Lastenfahrrad, auch Cargobike genannt, gehört zum Fuhrpark von Feine Fracht, einem kleinen Radlogistikunternehmen in Regensburg.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Elderly person with a toothache; Zaehneknirschen
SZ-Magazin
»Angst macht Stress, Stress macht Zähneknirschen«
neuanfang
Liebeskummer
"Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen"
Coronavirus - Portugal
Portugal
Wie lebt es sich in einem durchgeimpften Land?
Young Woman in Bed with Insomnia; Besser schlafen
Besser schlafen
"Es entsteht ein Negativstrudel"
Deutsche Welle Standort Berlin
Deutscher Auslandssender
Ein Sender schaut weg
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB