Modellbau-Affäre Welche Rolle spielt Christine Haderthauer?

Wegen der gleichen Vorwürfe wie bei Hubert Haderthauer - möglicher Betrug und Steuerhinterziehung - ist zunächst auch gegen die frühere Staatskanzleichefin ermittelt worden. Christine Haderthauer war ebenfalls etliche Jahre lang Mitgesellschafterin der Firma. Bei der CSU-Politikerin kommt es allerdings nicht zur Anklage. Anfang November wurden die Ermittlungen gegen sie ein- und ein Strafbefehl in Aussicht gestellt, was zumindest in der bayerischen Opposition teils heftigen Unmut auslöste.

Christine Haderthauer soll "planmäßig und bewusst betrogen" haben

Unterlagen legen den Verdacht nahe, dass die CSU-Politikerin doch Steuern hinterzogen hat - entgegen ihrer Erklärung. Ihre Immunität als Abgeordnete soll nun aufgehoben werden. Von Dietrich Mittler mehr ...

Am Mittwoch hob der Landtag die Immunität der CSU-Abgeordneten auf, nun kann die Staatsanwaltschaft den Strafbefehl beantragen. Ihr Anwalt Walter Rubach hat bereits mitgeteilt, dass sie einen angemessenen Strafbefehl akzeptieren werde, "damit das für sie und ihre Familie belastende Verfahren ein Ende nimmt". Der Verstoß, um den es hier noch geht, hat jedoch nichts mehr mit der Modellbau-Affäre zu tun.

Im Untersuchungsausschuss des Bayerischen Landtags geht es unterdessen weiter um mögliche politische Verstrickungen. Die Frage ist, ob Christine Haderthauer in ihrer Zeit als Sozialministerin Einfluss auf Entscheidungen genommen hat, die die Geschäfte der Firma Sapor Modellbau begünstigt haben. Zeugenaussagen, wie die des Dreifachmörders Roland S., haben bislang fast mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.

Wie geht der Prozess für Hubert Haderthauer weiter?

Sieben Verhandlungstage sind angesetzt, wie das Landgericht München II mitteilt. Das Urteil soll von der Wirtschaftsstrafkammer am 25. Januar 2016 verkündet werden. Deren Vorsitzender ist Richter Rupert Heindl, der auch den Strafprozess gegen den früheren FC-Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß geführt hat. Er gilt als Richter, der Akten nicht nur durchblättert, sondern studiert - wie sich das für diesen Fall auswirkt, wird sich nun zeigen.

Der 58-jährige Haderthauer ist indes seit etwa zwei Wochen suspendiert und darf bis auf Weiteres nicht mehr als Landgerichtsarzt arbeiten. Die Regierung von Oberbayern sieht durch die Vorwürfe das Vertrauensverhältnis nicht mehr gegeben, das bei einem Beamten mit einer gerichtsnahen Tätigkeit aber bestehen müsse.

Was noch vor Gericht verhandelt wird

Neben Hubert Haderthauer ist auch dessen früherer Rechtsanwalt aus Ingolstadt angeklagt. Er soll den umstrittenen Aufhebungsvertrag für den ehemaligen Geschäftspartner Roger Ponton ausgearbeitet und unterschrieben haben, jenen Vertrag also, von dem sich der Franzose getäuscht fühlt. Das Verfahren gegen den Anwalt ist gleich nach Prozessbeginn abgetrennt worden.

Ponton hat übrigens ebenfalls Betrugsanzeige erstattet und eine Zivilklage im Streitwert von 300 000 Euro eingereicht. Doch das wird unabhängig von dem nun startenden Prozess zu klären sein.

Ihre Karriere in Bildern

Als Generalsekretärin hatte sie den Absturz der CSU mit zu verantworten, als Sozialministerin blieb sie frostig. Erst in der Staatskanzlei blühte Christine Haderthauer auf - bis sie über die Modellbau-Affäre stolperte. Eine Karriere in Bildern. mehr... Bilder