Festnahme in Lindau:20-Jähriger soll Tausende Tonie-Figuren gestohlen haben

Festnahme in Lindau: Die Figuren, die Hörspiele enthalten, sind bei Kindern beliebt - und vor allem recht teuer.

Die Figuren, die Hörspiele enthalten, sind bei Kindern beliebt - und vor allem recht teuer.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Der mutmaßliche Serientäter wurde europaweit gesucht. Die bei Kindern beliebten Hörspiel-Figuren dürften rund 70 000 Euro wert sein.

Die Bundespolizei hat einen 20-Jährigen in Schwaben verhaftet, der mehr als 3000 Tonie-Figuren gestohlen haben soll. Der Mann, der europaweit wegen gewerbs- und bandenmäßigen Diebstahls in 58 Fällen gesucht wurde, steht im Verdacht, zwischen November 2022 und Januar 2024 unter anderem 3 357 Tonie-Figuren im Wert von fast 71 000 Euro gestohlen zu haben, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit.

Die bei Kleinkindern beliebten Figuren werden auf einer dazugehörigen sogenannten Toniebox platziert, die dann die entsprechenden Hörspiele abspielt.

Ebenfalls wegen Diebstahls gab es seit Mai 2023 gegen den Mann zudem eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Magdeburg. Der Mann wurde am Sonntag bei dem Versuch, unerlaubterweise mit einem Zug aus Österreich einzureisen, gefasst. Bei der Kontrolle des Mannes am Bahnhof Lindau-Reutin stellten die Beamten nämlich fest, dass dessen Reisepass manipuliert worden war und auch der Chip des Ausweises zerstört war.

Außerdem kam heraus, dass ein europaweiter Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Ingolstadt gegen ihn vorlag. Er kam in Untersuchungshaft. Zudem wurde er wegen Veränderns von amtlichen Ausweisen sowie versuchter unerlaubter Einreise angezeigt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusModerne Behandlungsmethoden
:Im Operationssaal mit Delfinen schwimmen

Im Thoraxzentrum in Münnerstadt werden Virtual-Reality-Brillen eingesetzt, um den Patienten die Angst zu nehmen. Die Motive sind unterschiedlich - und die Erkenntnisse überraschend.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: