bedeckt München 18°

Vermisstenfall:"Die Monika ist nicht daheim"

Monika Frischholz war zwölf Jahre alt, als sie am 25. Mai 1976 aus Flossenbürg verschwand. Obwohl ihr Fall damals bei "Aktenzeichen XY, ungelöst . . ." gezeigt wurde, scheint es erst jetzt wichtige neue Erkenntnisse zu geben.

(Foto: Polizei)

Aus dem Dorf Flossenbürg verschwindet ein zwölfjähriges Mädchen eines Nachmittags spurlos. Jetzt, 40 Jahre später, rollt die Kripo den Fall wieder auf - dank eines neuen Zeugenhinweises.

Von Andreas Glas

Wer begreifen will, wie lange das alles her ist, muss sich ein Youtube-Video anschauen, das 28 Jahre älter ist als Youtube selbst. Das Video zeigt einen Ausschnitt der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY..., ungelöst" aus dem Mai 1977. Moderator Eduard Zimmermann sitzt vor einer braunen Studio-Deko. Er sagt, "dass es eine ganze Reihe krankhaft veranlagter erwachsener Männer gibt, die auf der Suche nach Opfern das pubertäre Verhalten heranwachsender Mädchen ausnutzen".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Söder, Reiter und Huml bei Gesundheitsreferat, BEARBEITET FÜR DIE SZ
K-Frage
Kann Markus Söder auch Deutschland?
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
steckdose,elektroauto,ladestation
Zu wenige Ladepunkte
Strom an der Tanke
Zur SZ-Startseite