bedeckt München 23°
vgwortpixel

Vermisstenfall:"Die Monika ist nicht daheim"

Monika Frischholz war zwölf Jahre alt, als sie am 25. Mai 1976 aus Flossenbürg verschwand. Obwohl ihr Fall damals bei "Aktenzeichen XY, ungelöst . . ." gezeigt wurde, scheint es erst jetzt wichtige neue Erkenntnisse zu geben.

(Foto: Polizei)

Aus dem Dorf Flossenbürg verschwindet ein zwölfjähriges Mädchen eines Nachmittags spurlos. Jetzt, 40 Jahre später, rollt die Kripo den Fall wieder auf - dank eines neuen Zeugenhinweises.

Wer begreifen will, wie lange das alles her ist, muss sich ein Youtube-Video anschauen, das 28 Jahre älter ist als Youtube selbst. Das Video zeigt einen Ausschnitt der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY..., ungelöst" aus dem Mai 1977. Moderator Eduard Zimmermann sitzt vor einer braunen Studio-Deko. Er sagt, "dass es eine ganze Reihe krankhaft veranlagter erwachsener Männer gibt, die auf der Suche nach Opfern das pubertäre Verhalten heranwachsender Mädchen ausnutzen".

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Profifußball
Die Wahrheit liegt neben dem Platz
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Sportwissenschaft
Wie läuft man einen Marathon unter zwei Stunden?
Teaser image
Lebensversicherung
Das Risiko trägt der Kunde
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land