bedeckt München 14°

Corona-Lockerungen:Die Grenze ist wieder offen

Coronavirus - Aufhebung der Reisewarnung - Grenze zu Österreich
(Foto: dpa)

Monatelang war der Grenzübergang im Bergdorf Sachrang wegen der Corona-Krise geschlossen. Ein Bauzaun mit blauer Sichtschutzplane trennte den in der Gemeinde Aschau im Chiemgau gelegenen Ort von der Ortschaft Niederndorferberg im Kufsteinerland in Tirol (Österreich). Seit Montag ist der Übergang wieder frei passierbar (unten). Die geschlossene Grenze hatte für die Anwohner eine Menge an Problemen aufgeworfen. Viele Tiroler Bauern haben im oberen Priental Wiesen hinzugepachtet, deren Bewirtschaftung bei geschlossener Grenze nicht möglich ist. "Seit der Öffnung der Grenzen vor 30 Jahren und dem Wegfall aller Schlagbäume haben wir uns an die freie Fahrt so gewöhnt, dass uns die jetzigen Verhältnisse wie ein Albtraum vorkommen", sagte eine Tiroler Bäuerin. In der Nacht zu Montag hat die Bundesregierung die Reisewarnungen für 27 europäische Länder aufgehoben. Dazu zählen Haupturlaubsländer der Deutschen wie Italien, Österreich, Griechenland, Frankreich und Kroatien. Gleichzeitig fielen die letzten Kontrollen an den deutschen Grenzen zu den Nachbarländern.

© SZ vom 16.06.2020
Zur SZ-Startseite

Coronavirus-Newsblog für Bayern
:Personen-Obergrenze für private Partys: Wie viele dürfen noch feiern?

Bayern schließt angesichts steigender Corona-Infektionen neue Auflagen nicht aus. Schon wieder gibt es Probleme bei den Tests an den Autobahnen. Alle Entwicklungen im Newsblog.

Lesen Sie mehr zum Thema