Autobahn bei Mühldorf:Tödlicher Unfall auf A94

Eine Person kam bei dem Unglück ums Leben. Die Autobahn in Richtung München war lange gesperrt.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 94 bei Mühldorf am Inn ist ein Mann tödlich verunglückt. Der 45-Jährige sei am frühen Montagmorgen auf dem Standstreifen der Autobahn entweder sehr langsam gefahren oder habe gestanden, teilte die Polizei mit. Dabei sei ein anderes Auto auf ihn aufgefahren und habe den Wagen des 45-Jährigen gegen die Mittelleitplanke gedrückt. Dann sei der Mann offenbar aus seinem Auto ausgestiegen, hieß es.

Ein dritter Autofahrer kam demnach von hinten und wollte dem zuvor gerammten Auto ausweichen, das nun auf der Autobahn stand. Dabei übersah der Fahrer den 45-Jährigen, der zu Fuß auf der Autobahn unterwegs war, in der Dunkelheit und überfuhr ihn. Dieser starb den Angaben zufolge noch am Unfallort. Die beiden anderen beteiligten Fahrer seien leicht verletzt worden, hieß es von der Polizei. Zur genauen Unfallursache werde noch ermittelt.

Später verletzten sich an der Unfallstelle zwei Insassen eines Kleintransporters leicht, als sie auf einen stark bremsenden Sattelzug auffuhren. Die A94 wurde wegen der Unfälle in Richtung München zunächst gesperrt. Am Montagvormittag war sie nach Angaben eines Polizeisprechers wieder frei.

Zur SZ-Startseite
Nach Verschwinden von Elfjähriger in Bayern

Dillingen an der Donau
:Elfjährige Shalomah ist offenbar bei leiblicher Familie

Wegen Prügelstrafen wurde den Eltern vor acht Jahren das Sorgerecht entzogen. Nun ist die Tochter möglicherweise zurück bei den "Zwölf Stämmen".

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB