bedeckt München
vgwortpixel

Zielgruppen auf dem Kfz-Markt:Neue Autos für alte Menschen

Die Neuwagenkäufer in Deutschland werden immer älter. Ausgerechnet die Alt-Herren-Marke Mercedes muss sich bei den Senioren aber knapp geschlagen geben.

In Deutschland werden Neuwagen zunehmend von Älteren gekauft. Die ältesten Kunden hat derzeit die Automarke Jaguar, knapp gefolgt von Mercedes. Das geht aus einer Studie des Autoforschungszentrums der Universität Duisburg-Essen hervor.

Daimler HV

Die Zielgruppe wird immer älter: Im ersten Halbjahr 2010 war der durchschnittliche Käufer eines neuen Mercedes 56,1 Jahre alt.

(Foto: dpa)

Demnach war im ersten Halbjahr 2010 der durchschnittliche Käufer eines neuen Mercedes 56,1 Jahre. Wer einen Jaguar-Neuwagen kauft, ist im Schnitt sogar schon 56,5 Jahre alt.

Mehr als zehn Jahre jünger ist die Zielgruppe des Mini: Die Käufer sind im Schnitt erst 44,7 Jahre - und gehören damit zu den jüngsten. Opel-Käufer sind durchschnittlich 53,1 Jahre, BMW-Kunden 52,0 und VW-Käufer 50,7. Unter den großen deutschen Herstellern hat Ford die jüngsten Kunden. Sie sind im Schnitt 47,8 Jahre.

Wegen der demografischen Entwicklung in Deutschland sollten sich Autohersteller nach Ansicht des Automobilexperten Ferdinand Dudenhöffer verstärkt auf ältere Käufergruppen einstellen. Der typische Neuwagenkäufer werde seit Jahren älter und älter, wie es in seiner Studie heißt. Mittlerweile beträgt sein Durchschnittsalter 50,8 Jahre. "Der deutsche Automarkt ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft - die Neuwagenkäufer werden angegrauter", sagte Dudenhöffer.

Im Gegenzug sinkt der Anteil der deutschen Neuwagenkäufer unter 40 Jahren: Er liegt laut der Studie nur noch bei 20,2 Prozent. 2006 waren es noch 23,3 Prozent. Steigend ist dagegen der Anteil der über 70-jährigen Käufer: Sie stellen inzwischen 11,3 Prozent.

Die Hersteller sollten deshalb vermehrt auf Sicherheit, Fahrerassistenzsysteme, Umweltschutz und Benzinverbrauch setzen, sagte Dudenhöffer. "Je älter Menschen sind, umso größer ist das Bedürfnis nach Sicherheit und Verantwortung."